10. Mai 2020 / 17:21 Uhr

Lyon-Präsident rechnet nach Ligue-1-Abbruch mit Champions-League-Aus: "Werden massakriert"

Lyon-Präsident rechnet nach Ligue-1-Abbruch mit Champions-League-Aus: "Werden massakriert"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lyon-Prösident Jean-Michel Aulas rechnet mit einem Ausscheiden aus der Champions League.
Lyon-Prösident Jean-Michel Aulas rechnet mit einem Ausscheiden aus der Champions League. © Getty
Anzeige

Einem möglichen Wiederbeginn der Champions League sieht Jean-Michel Aulas pessimistisch entgegen. Der Präsident von Olympique Lyon befürchtet nach dem Abbruch der Ligue 1 einen drastischen Wettbewerbsnachteil für OL und Meister Paris Saint-Germain.

Anzeige

Auf dem Papier hat Olympique Lyon sehr gute Karten, den Einzug in das Viertelfinale der Champions League perfekt zu machen. Kurz vor der Unterbrechung der Königsklasse konnten die Franzosen das Achtelfinal-Hinspiel gegen Juventus Turin mit 1:0 gewinnen - durch ein Tor des künftigen Herthaners Lucas Tousart. Doch dann kam die Coronavirus-Pandemie - inzwischen ist alles anders.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Die Ligue 1 musste abgebrochen werden, weil die Regierung alle Großevents untersagt hat. Die Champions League pausiert auf unbestimmte Zeit. Anders als in Frankreich soll in Italien bald wieder Fußball gespielt werden - weshalb Lyon-Präsident Jean-Michel Aulas, der gegen den Abbruch der Ligue 1 Einspruch eingelegt hat, nun einen Wettbewerbsnachteil für OL und Paris Saint-Germain befürchtet.

Aulas: Deutliche Niederlagen für Lyon und PSG "unvermeidlich"

Sollten die Klagen von Lyon gegen das Aus in der Ligue 1 erfolglos bleiben, "werden Olympique Lyon und PSG von Teams massakriert, die eine physische Vorbereitung haben, die wir nicht haben werden. Es ist unvermeidlich", sagte Aulas gegenüber RTL Foot. Der Franzose behauptete außerdem, dass das Rückspiel gegen Juve am 7. August ausgetragen werde. Das dementierte allerdings die UEFA.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

"Es ist nichts entschieden, gar nichts", sagte ein Sprecher der UEFA der dpa. Es gebe verschiedene Daten, die in den Planspielen diskutiert würden, aber keine fixen Termine. Die UEFA hatte die Champions-League-Saison wegen der Coronavirus-Pandemie unterbrochen. Vorrang haben derzeit die nationalen Ligen. Danach hofft der europäische Verband, die Europacup-Wettbewerbe bis Ende August noch abschließen zu können.