12. Februar 2021 / 10:34 Uhr

Mädels machen mobil: FC Grimma etabliert Frauenfußball-Abteilung

Mädels machen mobil: FC Grimma etabliert Frauenfußball-Abteilung

Tom Rietschel
Leipziger Volkszeitung
Frauenfußball (und auch eine B-Jugend) gab es beim Vorgängerverein SV 1919 Grimma bereits einmal bis nach der Jahrtausendwende.
Frauenfußball (und auch eine B-Jugend) gab es beim Vorgängerverein SV 1919 Grimma bereits einmal bis nach der Jahrtausendwende. © Bettina Finke
Anzeige

Weiblicher Zuwachs im Muldental: Der FC Grimma stellt sich breiter auf und etabliert in der kommenden Fußball-Saison ein B-Juniorinnen-Team. Im Sommer will der Verein in den Trainings- und Wettkampfbetrieb starten.

Anzeige

Grimma. Der FC Grimma wagt sich ab der kommenden Saison in neue Gefilde. Nachdem im Verein sowohl alle Nachwuchsmannschaften (teilweise sogar mehrfach) besetzt sind und ebenfalls eine Herren-Mannschaft in der Oberliga auf Torejagd geht, wird ab 1. Juli zusätzlich noch eine B-Juniorinnen-Mannschaft am Wettkampfbetrieb teilnehmen. Entsprechende Gespräche sind geführt worden. Jetzt geht es an die Feinarbeit, damit es mit Beginn der neuen Spielserie losgehen kann. Dies ist für den FC Grimma ein absolutes Novum, die Abteilung Mädchen- beziehungsweise Frauenfußball gab es seit Vereinsgründung im Sommer 2009 noch nie.

Anzeige

Club voller Elan

Seit Oktober vergangenen Jahres spielt der Verein bereits mit diesem Gedanken. „Wir wollen uns als FC Grimma breiter aufstellen“, gibt FC-Vorstandsvorsitzender Daniel Kurzbach zu Protokoll. „Der Vorschlag, eine B-Juniorinnen-Mannschaft zu gründen, stieß im Vorstands-Gremium komplett auf Gegenliebe, so dass wir dieses Vorhaben nun umsetzen.“ Im Vorfeld sprach der Otterwischer D-Junioren-Trainer Toni Sörmus (42) den Grimmaer Fußballchef diesbezüglich an.

Mehr zu Fußball

„Egal ob groß oder klein, jung oder alt – ich bin der Meinung, jeder soll die Möglichkeit haben, dem Fußballsport nachgehen zu können“, berichtet der umtriebige Übungsleiter, der bereits jetzt schon voller Elan seine neue Aufgabe anpackt. „In Otterwisch war die Mädchen-Quote richtig gut ausgeprägt. Hinzu kommt, dass meine Tochter Mette ebenfalls seit Jahren sehr fußballbegeistert ist.“ Der Kontakt zwischen ihm und dem Grimmaer Fußball-Chef war vorher schon vorhanden, auch weil Sörmus‘ Sohn Malte in der A-Jugend des FC Grimma spielt.

Bisher über zehn Mädchen im Aufgebot

„Die Gespräche waren sehr konstruktiv und von gegenseitigem Vertrauen geprägt. Nach Beratungen innerhalb des Vorstandes hat sich der Verein dazu entschlossen, dieses Vorhaben zu realisieren“, so Kurzbach. „Der Mädchen-Fußball ist in Grimma noch ein fehlendes Puzzleteil, welches wir nun ab 1. Juli 2021 vervollständigen.“

Entsprechend begeistert war die Reaktion bei Toni Sörmus, als ihm Kurzbach vor kurzem den positiven Beschluss des Vorstands übermittelte. „Ich freue mich über das Vorhaben, dass man in Grimma den Mädchen-Fußball etablieren will. Nun liegt es an uns, entsprechende Vorbereitungen zu treffen, damit es bald losgehen kann.“ Bis zum 30. Juni wird er seinen Verpflichtungen als Nachwuchstrainer beim Otterwischer SV nachkommen, danach steht er ausschließlich dem FC Grimma als Juniorinnen-Trainer zur Verfügung. Dabei ist der Anfang in Sachen Organisation und Planung bereits gemacht. Über zehn Mädchen haben ihre Teilnahme für den ab Sommer beginnenden Trainings- und Wettkampfbetrieb bereits zugesagt.

Start ab Sommer

Auch in Sachen Trainer- und Betreuerteam gibt es schon erste Ergebnisse zu vermelden. Neben Sörmus hat Enrico Nitzschke (45) als Co-Trainer seine Bereitschaft erklärt. Auch in der Personalie der Mannschaftsleiterin ist man schon recht weit. Sörmus: „Dieser Posten wird auch sehr zeitnah geklärt sein.“ Ziel beim FC Grimma ist es, neben einem funktionierenden Herren- und Nachwuchsbereich auch die Frauenabteilung in den kommenden Jahren auszuweiten und zu etablieren. „Demzufolge spielt eine B-Juniorinnen-Mannschaft schon eine gewichtige Rolle, da diese das Fundament für eine spätere Frauen-Mannschaft bildet“, sind sich Daniel Kurzbach und Toni Sörmus einig.

Um den Trainings- und Wettkampfbetrieb ab dem Sommer auch problemlos absichern zu können, freuen sich die Verantwortlichen der neuen Mädchen-Abteilung natürlich über jede Menge Zuwachs. Interessierte Mädchen im Alter von 12 bis 16 Jahren können sich bei Toni Sörmus unter Tel.: 01577/6207983 (Funk) oder frauenfussball@fc-grimma.de gern und jederzeit melden.