20. August 2019 / 12:12 Uhr

Madita Thien lässt die Holstein Women jubeln

Madita Thien lässt die Holstein Women jubeln

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Voller Einsatz auf der Waldwiese: Holsteins Madita Thien (rechts), die für den Siegtreffer zum Kieler 3:2 sorgte, setzt sich im Zweikampf mit der Meppenerin Sarah Jabbes durch.
Voller Einsatz auf der Waldwiese: Holsteins Madita Thien (rechts), die für den Siegtreffer zum Kieler 3:2 sorgte, setzt sich im Zweikampf mit der Meppenerin Sarah Jabbes durch. © Frank Peter
Anzeige

Die Holstein Women starteten erfolgreich in die neue Saison. Das Heimspiel in der Regionalliga Nord gegen den SV Meppen II auf der Waldwiese entschieden die Kielerinnen aufgrund der besseren Torchancen verdient mit 3:2 für sich.

Anzeige
Anzeige

Allerdings wurde der Sieg teuer erkauft: Nach einem harten Einsteigen von Meppens Sarah Jabbes, die dafür die Rote Karte sah (67.), musste Holsteins Innenverteidigerin Jasmin Grosnick mit dem Krankenwagen abgeholt werden. „Das ist ganz bitter. Es besteht der Verdacht auf eine Unterschenkelfraktur“, so KSV-Trainer Bernd Begunk, der den Erfolg nicht so richtig genießen konnte.

In einem intensiven Spiel führten die Gäste zweimal (18., 36.). Zwei Fernschüsse von Sarah Begunk (32.) und von Lisann Evert (45.), die jeweils aus 20 Meter trafen, sorgten jeweils für den Ausgleich. Pech für die Women, die durch Sandra Krohn nur den Pfosten trafen (4.). Die gelang schließlich Madita Thien, die nach einem feinen Spielzug und Vorlage von Krohn zum 3:2 für die KSV eindrückte (52.).

Als Holstein in Überzahl mehr Raum bekam, hätten die Women erhöhen können. Alina Steiner (74.), Lina Staben (78.) und Michelle Hoheisel (81.) vergaben. „Zum Schluss hatten wir aber auch ein wenig Glück. Die Mannschaft wurde leichtsinnig und erlaubte sich einige leichte Passfehler“, mochte Begunk seinem Team keine großen Vorwürfe machen.

Phönix Lübeck deklassiert PSV Neumünster mit 5:0
Mehr Fußball aus der Region

Die Vertragslaufzeiten der Spieler von Fußball-Zweitligist Holstein Kiel (Kader der Saison 2019/20).

Dominik Reimann, Torwart, geb. 18.06.1997, Vertrag bis zum 30.06.2021. Zur Galerie
Dominik Reimann, Torwart, geb. 18.06.1997, Vertrag bis zum 30.06.2021. ©

Holstein: Bendt – Meyer, Ziegler, Grosnick (67. Hoheisel), Lycke – Begunk, Carone (42. Steiner), Thien – Staben, Krohn, Evert.SR: Wojcik (SC Pinneberg).

Tore: 0:1 Schmitz (18.), 1:1 Begunk (32.), 1:2 de Leeuw (36.), 2:2 Evert (45.), 2:3 Thien (52.) – Rote Karte: Jabbes (67, SVM) grobes Foulspiel – Zuschauer: 70

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt