23. Februar 2019 / 13:40 Uhr

Felix Magath sieht FC Bayern als Meisterfavorit - Attacke gegen BVB: "Nicht reif für den Titel"

Felix Magath sieht FC Bayern als Meisterfavorit - Attacke gegen BVB: "Nicht reif für den Titel"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dortmund oder Bayern - wer wird Meister? Felix Magath setzt voll auf den deutschen Rekordchampion, mit dem er 2005 und 2006 als Trainer den Titel holte.
Dortmund oder Bayern - wer wird Meister? Felix Magath setzt voll auf den deutschen Rekordchampion, mit dem er 2005 und 2006 als Trainer den Titel holte. © imago/Imaginechina
Anzeige

Der Vorsprung von Borussia Dortmund an der Bundesliga-Spitze zum FC Bayern ist fast komplett aufgebraucht. Felix Magath bestätigt das in seiner Meinung, dass der BVB am Ende das Nachsehen haben wird: "Ich sage, die Bayern machen es."

Verspielt Borussia Dortmund im Endspurt der laufenden Saison die Meisterschaft? Aus Sicht des ehemaligen Bundesliga-Trainers Felix Magath ist die Antwort klar: ja! "Der BVB ist noch nicht reif für den Titel", sagte der 65-Jährige in der Eurosport-Show Mann gegen Mann. "Man hat sich zu Saisonbeginn in eine Euphorie hineingespielt. Aber jetzt ist diese Euphorie verflogen."

Anzeige

Neuer, Goretzka, Lewandowski & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars

Goretzka, Müller, Neuer, Lewandowski & Co. - das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars! Zur Galerie
Goretzka, Müller, Neuer, Lewandowski & Co. - das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars! ©

Magath: "Es fehlen Qualitäten, die Bayern hat"

Die Begründung von Magath ist eindeutig. "Lucien Favre hat wunderbare Arbeit abgeliefert", lobte der Meistertrainer mit Bayern (2005, 2006) und dem VfL Wolfsburg (2009). "Es fehlen einfach die Qualitäten im Kader von Lucien Favre, die der FC Bayern München hat", meinte Magath. Das Problem macht er also nicht beim Trainer aus.

Mehr zur Bundesliga

Sein Meister-Favorit sind eindeutig die Münchner. "Ich sage, die Bayern machen es. Sie haben mehr Qualität. Sie werden dann auch schlechte Spiele gewinnen", erklärte Magath. Dabei kommt dem FCB zugute, dass der Noch-Tabellenführer BVB in der wichtigen Phase auf Stürmer-Star Marco Reus verzichten muss. Der Nationalspieler fehlt auch beim Dortmunder Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (Sonntag, 18 Uhr/im SPORTBUZZER-Liveticker).

Anzeige

Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars

Reus, Sancho, Witsel & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars! Zur Galerie
Reus, Sancho, Witsel & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars! ©

Ohne Reus läuft es nicht: "Ein Problem"

Das Fehlen von Reus ist laut Magath der zentrale Faktor. "Wenn du eine Mannschaft, einen Spieler hast, der absoluter Leistungsträger ist, der aber oft ausfällt, hast du als Trainer ein Problem. Er muss ja ständig wechseln, er muss ja etwas anderes machen", betonte er. Und die Verletzung von Reus schmerzt erheblich: Der BVB verlor ohne den 29-Jährigen sein Champions-League-Spiel gegen Tottenham (0:3) und spielte in der Bundesliga zwei Mal Remis gegen Hoffenheim und Nürnberg.