15. Januar 2022 / 15:38 Uhr

Mainz-Sportdirektor Martin Schmidt: Darum ist U21-Kapitän Jonathan Burkardt "unverkäuflich"

Mainz-Sportdirektor Martin Schmidt: Darum ist U21-Kapitän Jonathan Burkardt "unverkäuflich"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Mainzer Jonathan Burkardt (links) ist laut FSV-Sportdirektor Martin Schmidt für andere Vereine nicht zu haben.
Der Mainzer Jonathan Burkardt (links) ist laut FSV-Sportdirektor Martin Schmidt für andere Vereine nicht zu haben. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Mainz 05 beschäftigt sich offenbar nicht mit einem möglichen Abgang von Jonathan Burkardt. Wie FSV-Sportdirektor Martin Schmidt gegenüber "Sky" erklärte, sei der 21-jährige Angreifer "unverkäuflich".

Sportdirektor Martin Schmidt vom FSV Mainz 05 hat einen zeitnahen Abgang des deutschen U21-Kapitäns Jonathan Burkardt so gut wie ausgeschlossen. "Wahrscheinlich wird es ein Schild sein mit 'unverkäuflich', ganz klar, weil er für uns unheimlich wichtig ist", sagte Schmidt am Samstag im TV-Sender Sky auf die Frage nach einem Preisschild für den 21 Jahre alten Angreifer. Burkardt spielt in Mainz bislang eine starke Saison und kommt bereits auf sieben Liga-Tore.

Anzeige

Er wisse auch, "wie wichtig es für ihn ist, hier bei uns weiter solche Einsatzzeiten bekommen zu können und sich weiterzuentwickeln. Deshalb ist er hier momentan sehr glücklich, glaube ich", sagte Schmidt vor der Partie in der Bundesliga gegen den VfL Bochum.

Im Winter-Transferfenster haben die Mainzer nach Angaben von Schmidt bislang keine Wechsel geplant, sofern sich der Heilungsverlauf bei den verletzten Marcus Ingvartsen und Adam Szalai nicht verzögere. "Sonst sind wir sehr zufrieden mit dem Kader."