22. Mai 2020 / 07:13 Uhr

Mainz-Trainer Beierlorzer vor Duell mit Leipzig: "RB sollte keinen Sahnetag erwischen"

Mainz-Trainer Beierlorzer vor Duell mit Leipzig: "RB sollte keinen Sahnetag erwischen"

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Achim Beierlorzer und seine Mainzer empfangen RB Leipzig mit reichlich Rückenwind.
Achim Beierlorzer und seine Mainzer empfangen RB Leipzig mit reichlich Rückenwind. © Getty Images
Anzeige

Mainz-Coach Achim Beierlorzer hat in seiner Zeit bei RB Leipzig viel gelernt und will das im Sonntag-Heimspiel der Bundesliga (15.30 Uhr, Sky) gegen die Roten Bullen zeigen.

Anzeige

Leipzig/Mainz. Achim Beierlorzer war von 2014 bis 2017 Jugendtrainer, Cheftrainer und Assistenztrainer bei RB Leipzig, sitzt seit November 2019 auf der Trainerbank des FSV Mainz 05. Der hochsympathische Franke, 52, über das hochsympathische Mainz, seine Zeit in Leipzig, das Heimspiel gegen RB (Sonntag, 15.30 Uhr/Sky) und den ewig jungen Körper des ewigen Mainzer Torwarttrainers Stephan Kuhnert (59, seit 1986 im Verein).

Anzeige

Sie haben in Köln einen 0:2-Rückstand umgebogen und 2:2 gespielt. Zufrieden, froh und glücklich?

Es war nach dieser langen Pause ohne Testspiel-Gegner eine gute und stabile Leistung. Ich finde, dass das Niveau beim ersten kompletten Geister-Spieltag insgesamt absolut okay war. Fußballerisch und auch von der Athletik her. Gelaufene Meter, Sprints, intensive Läufe – das alles war auf Augenhöhe mit den Zeiten vor Corona. Dass wir alle lieber mit Fans spielen würden, muss ich nicht erwähnen. Aber die Liga macht das Beste aus der Situation.

Pierre Kunde hat in Köln auf sensationelle Weise das 2:2 gemacht. Der junge Mann ist fix auf den Beinen.

Pierre ist dynamisch, ein Kraftpaket. Er bekommt im schnellen Dribbling nochmal einen Schub, das habe ich selten bei einem Spieler gesehen.

Mehr zum FSV Mainz 05

Besagter Kunde hat Ihnen gegen die Bayern den Handschlag verweigert. Presse/Funk/Fernsehen stand der Sinn nach harten Maßnahmen. Weshalb haben Sie dem bösen Buben unmittelbar nach dem Abpfiff verziehen?

Wir haben alle selbst gekickt, keiner wird gerne nach 32 Minuten gegen die Bayern ausgewechselt. Pierre hat seine Emotionen in diesem Moment falsch kanalisiert und sich danach mehrfach bei mir entschuldigt. Er ist ein klasse Spieler und Mensch, kein böser Bube. Wir haben das schnell ausgeräumt und das war‘s.

Läuft Ihre erste Köln-Elf auch gegen RB auf?

Kann sein, muss aber nicht sein. Wir haben 28 Feldspieler – alle 28 sind spielfit. Im Training geht es mit großer Energie zur Sache. Das ist gut so.

Auf welche Weise könnten Sie und die Ihren gegen RB in die Reichweite von Punkten kommen?

Wir müssen wahnsinnig viel richtig machen, noch mehr als in Köln. Und RB sollte keinen Sahnetag erwischen. Wir wollten gegen Bayern und Dortmund etwas holen. Das versuchen wir auch gegen Leipzig. Wir wollen mehr als ein Sparringspartner sein.

Welche Rolle spielt das Mainzer 0:8 in Leipzig?

Die beiden ersten Gegentore fielen nach Tempo-Gegenstößen von RB nach Ballverlusten. Wir dürfen nicht den Fehler machen, zu viel zu wollen. Wir brauchen eine gute Balance aus Mut, Selbstvertrauen und brutaler Maloche. Wir brauchen enge Räume, kurze Abstände.

DURCHKLICKEN: Bilder von Leipzigs 8:0-Gala gegen Mainz

Torfestival in der Red-Bull-Arena: RB Leipzig schickt die völlig überforderten Kicker aus Mainz am 2. November 2019 mit acht Toren nach Hause. Zur Galerie
Torfestival in der Red-Bull-Arena: RB Leipzig schickt die völlig überforderten Kicker aus Mainz am 2. November 2019 mit acht Toren nach Hause. ©

Sie brauchen eine ganze Menge, Herr Beierlorzer.

RB ist ein Spitzenteam. Dass man gegen solche Gegner immer eine Menge braucht, ist selbsterklärend.

Warum nächtigen Sie mit Ihrem Team vor Heimspielen nicht im Hotel?

Wir sind oft genug im Hotel. Die Jungs sollen sich in ihrem gewohnten Umfeld aufs Spiel vorbereiten. Wenn ich das Gefühl hätte, dass darunter die Fokussierung leidet, würden wir das natürlich ändern. Das Gefühl hatte ich bisher nicht. Wer will, kann im Teamhotel übernachten. Wir bieten diese Möglichkeit an.

Ihr Erstlingswerk als Cheftrainer von RB ging 2015 zumindest ergebnistechnisch in die Hose. Wie erinnern Sie sich an das 0:1 gegen den FSV Frankfurt?

Wir haben auf ein Tor gespielt, hatten Chancen ohne Ende. Und dann hat Fabio den Ball verloren.

DURCHKLICKEN: Das machen die Ex-RB-Trainer heute

<b>Tino Vogel:</b> Der gebürtige Thüringer stand 2009/10 in der Premieren-Saison von RB Leipzig an der Seitenlinie, musste seinen Stuhl trotz des souveränen Aufstiegs in die Regionalliga aber für Tomas Oral räumen. Später wurde der Sohn von DDR-Fußballlegende Eberhard Vogel Trainer der RB-U19 sowie der inzwischen aufgelösten zweiten Mannschaft. Seit 2016 arbeitet der 50-Jährige als Scout für den Mitteldeutschen Raum beim Bundesliga-Herbstmeister. Zur Galerie
Tino Vogel: Der gebürtige Thüringer stand 2009/10 in der Premieren-Saison von RB Leipzig an der Seitenlinie, musste seinen Stuhl trotz des souveränen Aufstiegs in die Regionalliga aber für Tomas Oral räumen. Später wurde der Sohn von DDR-Fußballlegende Eberhard Vogel Trainer der RB-U19 sowie der inzwischen aufgelösten zweiten Mannschaft. Seit 2016 arbeitet der 50-Jährige als Scout für den Mitteldeutschen Raum beim Bundesliga-Herbstmeister. ©

Fabio Coltorti hat sich und Ihnen ein paar Wochen später gegen Darmstadt Gutes getan.

Eine Wahnsinns-Endphase. Es stand 1:1, wir mussten gewinnen. Und dann ist Fabio nach vorne.

Eine Dominik-Kaiser-Ecke und ein gewonnenes Kopfball-Duell von Omer Damari später netzte Coltorti zum Sieg ein (Für all jene, die mit dem Namen Coltorti nichts anfangen können: Der Mann war Torhüter).

Durch Fabios Tor waren wir wieder an den Aufstiegsplätzen dran. Es hat am Ende nicht gereicht. Ich habe in Leipzig unter Ralf Rangnick oder Helmut Groß sehr viel gelernt, bin ein besserer Trainer geworden.

Den Kontakt nach Leipzig hat man sich wie vorzustellen?

Es gibt ihn noch, beispielsweise zu Ralf, Oliver Mintzlaff und Daniel Ackermann (langjähriger Videoanalyst; Red.). Ich war auf Ackis Hochzeit, er ist ein toller Mensch mit einer wunderbaren Frau.

Mehr zu RB

Sie sind seit November 2019 Mainzer. Wie schmeckt der Schoppen und wie Meenzer Handkäs mit Musik? Wie gefällt Ihnen Mainz?

Ich kenne Handkäs mit Musik bislang leider nur vom Hörensagen. Mainz ist eine lebenswerte Stadt mit supersympathischen Menschen. Aber das muss ich Ihnen ja nicht erklären.

Wie kommen Sie mit dem ewigen Torwarttrainer Stephan Kuhnert zurecht?

Kuhni ist ein Unikum, ein fantastischer Typ, der Lockerheit und Ernsthaftigkeit verbindet. Und er hat einen Körper wie ein 30-Jähriger. Wenn Kuhni schießt, ist was dahinter.