04. November 2018 / 20:45 Uhr

Malte Pirngruber erlöst den TuS Sudweyhe

Malte Pirngruber erlöst den TuS Sudweyhe

Nastassja Nadolska
Weser-Kurier
Marvin Brüggemann (links) und der TuS Sudweyhe gewannen in einem spannenden Spiel gegen die SG Diepholz knapp mit 1:0.
Marvin Brüggemann (links) und der TuS Sudweyhe gewannen in einem spannenden Spiel gegen die SG Diepholz knapp mit 1:0. © JONAS KAKO
Anzeige

Dank eines Treffers in der 87. Minute gewinnt die Mach-Elf gegen Diepholz

Lange hat es die Mannschaft von Trainer Christian Mach spannend gemacht. In der 87. Minute traf dann Sudweyhes Malte Pirngruber und bescherte seinem Team in der Fußball-Bezirksliga Hannover mit dem 1:0 (0:0) gegen die SG Diepholz den zweiten Sieg in Folge. "Es hat ewig lang gedauert. Am Ende durften wir dann doch noch jubeln", freute sich Mach über den positiven Spielausgang für seine Elf.Die erste Halbzeit gefiel dem TuS-Coach nicht ganz so gut. "Bei den Jungs hat ein bisschen das Selbstvertrauen gefehlt", bemängelte er. In der zehnten Minute dann das erste Lebenszeichen der Gastgeber. Robin Mau schoss aus knapp 20 Metern aufs Tor des SG-Keepers Cederick Heuer, doch der Ball flog knapp vorbei. Auch die Gäste hatten gute Chancen, die Tore aber blieben aus. "Das Spiel war leider von vielen Meckereien und Sticheleien geprägt. Aber weniger von unserer Seite", merkte Mach an. Kurz vor der Halbzeitpause hatte Yannik Meier die Chance zum 1:0: "Er stand gut und hätte selbst schießen können. Den Ball hat er aber dann doch noch weitergegeben", monierte der TuS-Coach.

Anzeige

In Hälfte zwei veränderte Mach das System seiner Elf. Er ließ nun mit zwei Spitzen spielen. "Ich wollte etwas offensiver werden. Tatsächlich wurde es damit auch besser", erkannte der Coach, dass die Umstellung fruchtete. Dennoch waren es die Diepholzer, die drei Minuten nach Wiederanpfiff zunächst durch Halil Akbas die beste Chance hatten. Sein Abschluss verfehlte das Tor nur knapp.

Der eingewechselte Robin Engelhardt sorgte noch einmal für frischen Wind im Spiel der Sudweyher und scheiterte mit seinen Aktionen zwei Mal am SG-Keeper Heuer. Die Minuten vergingen, die Möglichkeiten waren da, aber ein Treffer wollte zunächst keiner Mannschaft gelingen. Dann folgte aber die 87. Minute: Nach einem Freistoß für die Sudweyher nutzte Malte Pirngruber den Abpraller und schob den Ball ruhig, aber mit viel Dampf in die Maschen. Kurz danach hätte Diepholz durch Thomke Diesselberg den Ausgleichstreffer erzielen können, doch TuS-Keeper Jannik Theiß reagierte blitzschnell und rettete damit den Sieg seiner Mannschaft.