10. Juni 2020 / 17:47 Uhr

Anhörung nach Einspruch von Manchester City beendet - CAS kündigt Entscheidung über Europapokal-Sperre an

Anhörung nach Einspruch von Manchester City beendet - CAS kündigt Entscheidung über Europapokal-Sperre an

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nach der Anhörung des Einspruchs von Manchester City gegen die von der UEFA verhängte Europapokal-Sperre hat der CAS den Zeitpunkt der Entscheidung benannt.
Nach der Anhörung des Einspruchs von Manchester City gegen die von der UEFA verhängte Europapokal-Sperre hat der CAS den Zeitpunkt der Entscheidung benannt. © imago images/Valery Sharifulin, Montage
Anzeige

Manchester City muss sich mit Blick auf seine Zukunft in der Champions League weiter gedulden. Nachdem der Einspruch der Engländer gegen die Europapokal-Sperre angehört wurde, kündigte der CAS eine Entscheidung in der ersten Juli-Hälfte an.

Anzeige

Nach dem Einspruch von Manchester City gegen die zweijährige Europapokal-Sperre wird eine Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofs in der ersten Juli-Hälfte erwartet. Das teilte der CAS am Mittwoch nach dem Ende der Anhörung in Lausanne mit. Seit Montag waren dort verschiedene Zeugen aus mehreren Ländern gehört worden. Die Anhörung fand per Videokonferenz unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Mehr vom SPORTBUUZZER

Die Europäische Fußball-Union UEFA hatte Manchester City für die kommenden zwei Jahre aus allen europäischen Wettbewerben verbannt, weil der Premier-League-Verein gegen die Regeln des Financial Fair Play verstoßen haben soll. Nach Ansicht des Finanzkontrollgremiums der UEFA hat der Klub zwischen 2012 und 2016 Gelder als Sponsoreneinnahmen aus Abu Dhabi deklariert, die tatsächlich von ManCitys Haupteigner, Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan, gezahlt wurden. Die Klubverantwortlichen bestreiten die Vorwürfe.

Mehr zum CAS

Sollte der CAS die zweijährige Sperre - und zudem ein Bußgeld in Höhe von 30 Millionen Euro - bestätigen, droht dem englischen Meister von 2018 und 2019 wohl der Abgang mehrerer Stars. Coach Pep Guardiola hatte hingegen betont, er wolle in jedem Fall bleiben. Obendrein könnte auch der Verein noch von der Premier League bestraft werden. Sollte die Verbannung aus den Europapokal-Wettbewerben Bestand haben, hätte Manchester nur in der laufenden Saison noch die Chance, auf sein Jahren erklärtes Ziel: Den Gewinn der Champions League.

25 ehemalige Spieler von Manchester City und was aus ihnen wurde

Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. Zur Galerie
Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der SPORTBUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. ©

Die Königklasse steckt aufgrund der Corona-Pause derzeit im Achtelfinale fest. Das Hinspiel bei Real Madrid hatte Manchester City 2:1 gewonnen. Das Endspiel hätte am 30. Mai in Istanbul stattfinden sollen. Nach Medienberichten wird die UEFA das Finale demnächst an eine andere Stadt vergeben, in der alle Partien ab dem Viertelfinale im August innerhalb von zehn Tagen bestritten werden sollen. Im Rennen sind neben Frankfurt auch Lissabon und Madrid.