26. Februar 2020 / 16:36 Uhr

Vorerst letzter Champions-League-Auftritt? So scheiterte Manchester City bisher in der Königsklasse

Vorerst letzter Champions-League-Auftritt? So scheiterte Manchester City bisher in der Königsklasse

Fabian Lamster
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für Manchester City ist es die neunte Champions-League-Saison. In der Vorrunde wurde das Team von Pep Guardiola in einer Gruppe mit Bergamo, Donezk und Zagreb Gruppensieger. Doch gerade in der K.o.-Phase erlebte der Klub in der Vergangenheit viele Enttäuschungen.
Für Manchester City ist es die neunte Champions-League-Saison. In der Vorrunde wurde das Team von Pep Guardiola in einer Gruppe mit Bergamo, Donezk und Zagreb Gruppensieger. Doch gerade in der K.o.-Phase erlebte der Klub in der Vergangenheit viele Enttäuschungen. © 2014 Getty Images
Anzeige

Acht Teilnahmen, kein Titel: So lautet die bisherige Bilanz von Manchester City in der Champions League. Vom Aus in der Vorrunde bis zum Scheitern im Halbfinale haben die Citizens bereits alles erlebt. Nach der UEFA-Sperre steht das Team von Pep Guardiola in den K.o.-Spielen unter besonderem Druck.

Anzeige
Anzeige

Für Manchester City kann das Achtelfinale der Champions League gegen Real Madrid ein besonderes Spiel werden. Scheitern die Citizens an den Königlichen, war es für die Mannschaft womöglich die letzte Champions-League-Partie für längere Zeit: Wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay hat die UEFA den englischen Klub für die kommenden zwei Spielzeiten in der Königsklasse gesperrt.

Im vergangenen Jahr scheiterte City denkbar knapp im Halbfinale an den Tottenham Hotspur. Wieder wurde es nichts mit dem als Ziel ausgegebenen Champions-League-Sieg. Dabei scheiterten die Citizens seit ihrem Champions-League-Debüt 2011 auch schon zwei Mal in der Vorrunde. Der SPORTBUZZER blickt auf die Champions-League-Geschichte der Citizens.

Aus in der Vorrunde und Halbfinal-Pleiten: Der Champions-League-Fluch von ManCity

Manchester City kämpft in der neunten Champions-League-Saison um den Einzug ins Finale. Noch nie hat der englische Klub das geschafft – und in Anbetracht der möglichen UEFA-Sperre ist der Druck groß. Doch gerade in der K.-o.-Phase erlebte City schon viele Enttäuschungen  der SPORTBUZZER blickt ins Geschichtsbuch. Zur Galerie
Manchester City kämpft in der neunten Champions-League-Saison um den Einzug ins Finale. Noch nie hat der englische Klub das geschafft – und in Anbetracht der möglichen UEFA-Sperre ist der Druck groß. Doch gerade in der K.-o.-Phase erlebte City schon viele Enttäuschungen  der SPORTBUZZER blickt ins Geschichtsbuch. ©
Anzeige

In diesem Jahr kommt es im Champions-League-Achtelfinale zum Duell mit dem von Zinedine Zidane trainierten Real Madrid. - und damit zur Neuauflage des Halbfinals der Saison 2015/16. Insgesamt vier Mal spielten beide in der Champions League bereits gegeneinander. Bitter für Manchester City: Sie konnten die Königlichen noch nie besiegen. Eine kleine Provokation konnte sich Citizens-Coach Pep Guardiola kurz vor der Auswärtsreise in das von ihm ungeliebte Madrid nicht verkneifen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Vor dem Duell mit Real spielte er die Bedeutung des Spiels herunter - eine bewusste Provokation gegen die UEFA? Sein Team werde alles versuchen, um Real Madrid zu schlagen, sagte der Startrainer. „Wenn es uns gelingt, freuen wir uns riesig. Wenn nicht, dann eben nächste Saison.“ Dann schmunzelte Guardiola und bemerkte seinen Irrtum. „Nächste Saison weiß ich nicht, aber wenn wir wieder spielen dürfen, dann kommen wir zurück.“

Vorteil für Manchester City? Hazard fällt aus

Während Pep Guardiola bei Manchester City aus den Vollen schöpfen und auf alle Spieler zurückgreifen kann, muss Real Madrid auf Superstar Eden Hazard verzichten - und das für längere Zeit. Auch Marco Asensio fehlt den Königlichen noch nach einem Kreuzbandriss. Es könnte die Chancen erhöhen, dass sich Guardiola im womöglich letzten Jahr endlich dem ersehnten Henkelpott nähert.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt