22. Februar 2020 / 14:23 Uhr

Bericht aus England: Manchester City heuert Anti-Brexit-Anwalt Pannick für Verfahren vor CAS an

Bericht aus England: Manchester City heuert Anti-Brexit-Anwalt Pannick für Verfahren vor CAS an

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Anti-Brexit-Anwalt David Pannick (links) soll Manchester City beim Einspruch gegen die UEFA-Sperre vor dem CAS helfen.
Anti-Brexit-Anwalt David Pannick (links) soll Manchester City beim Einspruch gegen die UEFA-Sperre vor dem CAS helfen. © 2020 Getty Images/imago images/ZUMA Press (Montage)
Anzeige

Manchester City ist nach Verstößen gegen das Financial Fairplay von der UEFA für die kommenden zwei Jahre aus der Champions League ausgeschlossen worden. Das Team von Star-Coach Pep Guardiola zieht nun vor den Sportgerichtshof CAS, um die Sperre abzuwenden - und setzt auf einen bekannten Anwalt.

Anzeige
Anzeige

Der amtierende englische Meister Manchester City lässt nichts unversucht, um den drohenden Ausschluss aus der Champions League noch zu verhindern. Nach der von der UEFA verhängten Zwei-Jahres-Sperre zieht der Verein um Star-Trainer Pep Guardiola vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS, um das Urteil des europäischen Verbands rückgängig zu machen. Dabei setzt der Scheich-Klub auf einen bekannten Anwalt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Wie englische Medien - darunter der Mirror - berichten, heuert Man City für das Verfahren vor dem CAS den Anti-Brexit-Anwalt David Pannick an. Der 63 Jahre alte Engländer hatte der Aktivistin Gina Miller im Jahr 2016 dazu verholfen, den von der damaligen britischen Premierministerin initiierten Versuch zu verhindern, dass Großbritanniens ohne Zustimmung des Parlaments aus der Europäischen Union austritt. Nun soll Pannick den Königsklassen-Ausschluss der Citizens abwenden.

Man City soll täglich 24.000 Euro für Anwalt bezahlen

Den Berichten zufolge lässt sich der englische Klub, der neben der Sperre auch eine Strafzahlung von 30 Millionen Euro auferlegt bekommen hat, diesen Versuch einiges kosten. Demnach erhält Pannick umgerechnet rund 24.000 Euro pro Tag dafür, den Einspruch vor dem CAS vorzubereiten und zu begleiten. Eine Entscheidung des Sportgerichtshofs wird in Kürze erwartet.

25 ehemalige Spieler von Manchester City und was aus ihnen wurde

Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. Zur Galerie
Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der SPORTBUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. ©

In der laufenden Champions-League-Saison trifft das Guardiola-Team am Mittwoch (21 Uhr) im Achtelfinal-Hinspiel auswärts auf Real Madrid. Unabhängig vom Abschneiden im Wettbewerb oder in der Premier League - dort steht Man City mit 22 Punkten Rückstand hinter dem FC Liverpool auf Rang zwei - könnte es die vorerst letzte Spielzeit auf europäischer Bühne sein. Grund für die Sperre ist ein Vergehen gegen das Financial Fairplay. Coach Guardiola kündigte derweil an, unabhängig davon auch in Zukunft auf der Trainerbank in Manchester Platz nehmen zu wollen.