07. Mai 2019 / 07:10 Uhr

Manchester City sorgt mit digitalen Fan-Bannern für Ärger im Netz 

Manchester City sorgt mit digitalen Fan-Bannern für Ärger im Netz 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dieser Tweet sorgt aktuell im Netz für viele Diskussionen. 
Dieser Tweet sorgt aktuell im Netz für viele Diskussionen.  © dpa/Twitter/Montage
Anzeige

So etwas sehen Fußball-Anhänger nur sehr ungern! Der englische Top-Klub Manchester City setzt auf neue Maßstäbe in der Fan-Szene. Über die digitalen Banner auf der Tribüne im Etihad Stadium regt sich das Netz auf: "Jetzt ist der Fußball endgültig im Eimer."

Anzeige
Anzeige

Da muss man erst zweimal hingucken. Im Stadion von Manchester City sieht man an einer Tribüne keine echten Fahnen oder Plakate mehr. Der englische Top-Klub setzt auf digitale Banner. Das kommt bei den Fußball-Fans überhaupt nicht gut an.

Mehr vom SPORTBUZZER

Beim Premier-League-Spiel zwischen Manchester City und Leicester City machen die Stadionbesucher am Montagabend diese Entdeckung. Twitter-User "Dan" stellt nach der Partie ein Foto online, das in nur wenigen Stunden über 2000 Mal retweetet und 7000 Mal gelikt wird. Dazu schreibt der Fan vom FC Liverpool: "Digitale Banner... ein völlig neues Niveau...nichts ist viel peinlicher als dieser Scheiß."

Auch deutsche Fußballfans regen sich im Netz über diese Umstellung auf. "Jetzt ist der Fußball endgültig im Eimer", schreibt User "Sasha". "FCBlogin" kommentiert: "Der Triumph der Moderne."

25 ehemalige Spieler von Manchester City und was aus ihnen wurde

Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. Zur Galerie
Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der SPORTBUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. ©

In den anderen Blöcken sieht man sonst auch keine Banner. Die ManCity-Fans schwenken nur ein paar Fahnen und halten Schals nach oben.