18. Mai 2019 / 19:50 Uhr

Nationales Triple für Manchester City perfekt: Guardiola-Team gewinnt FA Cup deutlich

Nationales Triple für Manchester City perfekt: Guardiola-Team gewinnt FA Cup deutlich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bernardo Silva und Raheem Sterling feiern den FA-Cup-Sieg mit Manchester City gegen Watford.
Bernardo Silva und Raheem Sterling feiern den FA-Cup-Sieg mit Manchester City gegen Watford. © Getty Images
Anzeige

Mehr kann man in England nicht gewinnen: Pep Guardiola hat mit Manchester City das nationale Triple aus Meisterschaft, Ligapokal und FA Cup perfekt gemacht. Das FA-Cup-Finale im Wembley-Stadion gewann ManCity gegen den FC Watford deutlich mit 6:0.

Anzeige
Anzeige

Titel-Premiere für Pep Guardiola! Der Trainer von Manchester City hat am Samstag zum ersten Mal in seiner Karriere den nationalen Pokal Englands, den FA Cup gewonnen. ManCity setzte sich im Finale des ältesten Klubwettbewerbs der Welt im nicht voll besetzten Wembley-Stadion deutlich gegen den klaren Underdog FC Watford mit 6:0 (2:0) durch. Damit hat das Pep-Team Historisches erreicht: Noch nie zuvor gewann die Männer-Mannschaft, im Gegensatz zur Frauen-Abteilung, alle englischen Titel (Meisterschaft, FA Cup, Ligapokal) in einer Saison. ManCity machte also das sogenannte nationale Triple perfekt.

25 ehemalige Spieler von Manchester City und was aus ihnen wurde

Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. Zur Galerie
Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der SPORTBUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. ©
Anzeige

Manchester City mit Gündogan in der Startelf dominant gegen Watford

Und wirklich zittern um den historischen dritten Saison-Titel musste Manchester City gegen Watford nie wirklich. David Silva brach den Tor-Bann nach 26 Minuten mit einem wunderschönen Volley-Aufsetzer. Watford-Keeper Heurelho Gomes hatte keine Abwehr-Chance. Raheem Sterling machte mit seinen Treffer zum 2:0 (38.) schon vor der Halbzeit alles klar.

Mehr zu Manchester City

Auch nach der Pause setzte sich die City-Dominanz weiter fort: Der eingewechselte Kevin de Bruyne (61.), Gabriel Jesus (68.) und schließlich nochmal zweimal Sterling (81., 87.) machten den Triple-Triumph von Manchester, bei denen Nationalspieler Ilkay Gündogan in der Startelf stand, und Leroy Sané für ebendiesen in der 73. Minute ausgewechselt wurde, schließlich perfekt.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN