08. November 2020 / 19:32 Uhr

Remis bei Manchester City: Liverpool und Jürgen Klopp geben Tabellenführung in der Premier League ab

Remis bei Manchester City: Liverpool und Jürgen Klopp geben Tabellenführung in der Premier League ab

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Das Topspiel zwischen Manchester City und dem FC Liverpool endete 1:1.
Das Topspiel zwischen Manchester City und dem FC Liverpool endete 1:1. © imago images/PA Images
Anzeige

Der FC Liverpool findet sich nach einem 1:1 bei Manchester City nur noch auf dem dritten Platz der Premier-League-Tabelle wieder. Leicester City und Tottenham Hotspur zogen vorerst am Team von Trainer Jürgen Klopp vorbei.

Der FC Liverpool hat die Tabellenführung in der englischen Premier League vorerst verloren. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp musste sich bei Manchester City mit einem 1:1 (1:1) begnügen und sowohl den neuen Spitzenreiter Leicester City als auch den jetzigen Zweiten Tottenham Hotspur im Klassement vorbeiziehen lassen. Im Gegensatz zum Titelverteidiger hatten beide Klubs ihre Partien am Sonntag gewonnen. Leicester siegte 1:0 gegen die Wolverhampton Wanderers, Tottenham gewann mit dem gleichen Resultat bei West Bromwich Albion.

Anzeige

Auch Liverpool war am Sonntagabend zunächst in Führung gegangen. Torjäger Mohamed Salah hatte den Titelverteidiger in der 13. Minute per Foulelfmeter das 1:0 erzielt. Gabriel Jesus sorgte eine Viertelstunde vor dem Pausenpfiff für den Ausgleich (31.). Nur zehn Minuten später hatte Kevin de Bruyne sogar die Chance zur Führung für die Citizens, schoss einen Handelfmeter jedoch am Tor vorbei. Durch das Remis läuft ManCity den eigenen Ansprüchen als Elfter weiter hinterher.

Mehr vom SPORTBUZZER

Beflügelt von fünf Pflichtspielsiegen in Folge begann der FC Liverpool stürmisch, kam bereits in den ersten beiden Minuten zu zwei Halbchancen durch Roberto Firmino, der jedoch zunächst am herauseilenden City-Schlussmann Ederson scheiterte (1.) und im Anschluss eine Kopfballhereingabe von Sadio Mané knapp verpasste (2.). Salah machte es kurze Zeit später besser. Nach einem Foul von Kyle Walker an Mané verwandelte der Angreifer souverän zum 1:0.

In der Folge übernahmen die Schützlinge von Pep Guardiola die Kontrolle über die Partie, Liverpool beschränkte sich auf Nadelstiche durch schnelle Tempogegenstöße. Doch das Engagement der Guardiola-Elf zahlte sich aus. Nach Zuspiel von Kevin de Bruyne setzte sich Gabriel Jesus gegen Liverpool-Verteidiger Trent Alexander-Arnold durch und vollendete zum Ausgleich. Zehn Minuten später sogar die große Chance, das Spiel noch vor der Halbzeit komplett zu drehen: Reds-Verteidiger Joe Gomez bekommt den Ball nach einer Flanke von de Bruyne an die Hand. Schiedsrichter Craig Pawson entscheidet nach dem Studium der Videobilder auf Elfmeter. Doch de Bruyne zeigte Nerven und schob den Ball am Tor von Alisson vorbei.

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild: City spielte unentwegt auf den Erfolg und hatte durch Gabriel Jesus die beste Möglichkeit zum Siegtreffer. Der Brasilianer konnte eine Hereingabe von Joao Cancelo jedoch nicht im Tor der Gäste unterbringen (55.). Ein in der zweiten Hälfte über weite Strecken harmloses Liverpool brachte das Remis am Ende erfolgreich über die Zeit.