01. Januar 2021 / 23:00 Uhr

Premier League kompakt: Manchester United besiegt Aston Villa dank Foulelfmeter – Everton patzt

Premier League kompakt: Manchester United besiegt Aston Villa dank Foulelfmeter – Everton patzt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bruno Fernandes (l.) traf für Manchester United per Foulelfmeter zum 2:1 gegen Aston Villa.
Bruno Fernandes (l.) traf für Manchester United per Foulelfmeter zum 2:1 gegen Aston Villa. © imago images/PA Images/Griffiths
Anzeige

Dank eines 2:1-Erfolges über Aston Villa hat Manchester United in der englischen Premier League nach Punkten mit Tabellenführer FC Liverpool gleichgezogen. Zuvor hatte Liverpool-Stadtrivale FC Everton gegen West Ham United gepatzt.

Die "Red Devils" sind auf dem Vormarsch: Durch einen 2:1 (1:0)-Erfolg über Aston Villa hat Manchester United am Neujahrsabend in der englischen Premier League nach Punkten mit Tabellenführer und Meister FC Liverpool gleichgezogen. Die Mannschaft von Trainer Ole Gunnar Solskjaer bleibt damit nur wegen der schwächeren Tordifferenz im Vergleich mit dem Team des deutschen Trainers Jürgen Klopp auf dem zweiten Platz – unabhängig davon, wie die weiteren Partien des 17. Spieltages an diesem Samstag, Sonntag und Montag ausgehen. Die Treffer für Man Utd gegen Villa erzielten Anthony Martial (40.) und Bruno Fernandes per Foulelfmeter (61.). Zum zwischenzeitlichen Ausgleich für Villa traf Bertrand Traoré (58.).

Anzeige

Die Hausherren, die auf den wegen eines als "unangemessen" bewerteten Instagram-Posts gesperrten Angreifer Edinson Cavani verzichten mussten, starteten schwungvoll und hatten unter anderem durch einen Schuss von Martial (11.) erste Chancen. Die Gäste hielten kämpferisch dagegen, Manchester hatte fußballerisch jedoch die Nase vorn. Kurz vor der Pause der Lohn: Aaron Wan-Bissaka startete über die rechte Seite durch und bediente Martial, der zur 1:0-Führung einköpfte. Im zweiten Durchgang wurde Villa gefährlicher. Traoré war mit dem 1:1-Ausgleich nach einem schnell ausgeführten Freistoß zur Stelle – da hatte die United-Defensive sich überrumpeln lassen. Kurz darauf gab es nach einer Rangelei zwischen Douglas Luiz und Paul Pogba Foulelfmeter für die Gastgeber. Fernandes nahm sich der Sache an und traf links unten zum 2:1. In der Schlussphase verwaltete Solskjaers Truppe den Vorsprung.

Mehr vom SPORTBUZZER

Zuvor hatte der FC Everton gegen West Ham United überraschend gepatzt. Die Mannschaft des ehemaligen Bayern-Trainers Carlo Ancelotti zog gegen die Gäste aus London überraschend mit 0:1 (0:0) den Kürzeren. In einer streckenphase zähen Partie bemühten sich die Gastgeber zwar, das Spiel an sich zu reißen, agierten aber zu statisch und hatten folglich Mühe, West Ham auszuhebeln. Als schon vieles auf eine Nullnummer hindeutete, setzten die Gäste den Lucky Punch. Everton-Verteidiger Yerry Mina fälschte einen Schuss von Aaron Creswell ab, was wiederum eine Vorlage für Tomas Soucek war. Der Schuss des Tschechen schlug zum 0:1-Endstand im Netz von Everton ein (86.). Ancelottis Team droht damit wichtigen Boden auf Stadtrivale und Titelverteidiger FC Liverpool zu verlieren, der an diesem Montag (21 Uhr) beim FC Southampton ranmuss.