05. Juni 2019 / 23:43 Uhr

Manchester United: Diego Maradona bringt sich als Trainer ins Gespräch

Manchester United: Diego Maradona bringt sich als Trainer ins Gespräch

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Diego Maradona kann sich ein Trainer-Engagement bei Manchester United vorstellen.
Diego Maradona kann sich ein Trainer-Engagement bei Manchester United vorstellen. © 2018 Getty Images
Anzeige

Der frühere argentinische Superstar Diego Maradona hat sich bei Manchester United als Trainer ins Gespräch gebracht. Zurzeit sieht er allerdings deren Stadtrivalen City im Vorteil. Zudem hält der einstige Weltmeister wenig von Paul Pogba.

Anzeige
Anzeige

Diego Maradona hat sich im Gespräch mit FourFourTwo für ein Engagement als Trainer bei Manchester United ins Gespräch gebracht. Rein sportlich sei allerdings derzeit Manchester City höher einzuschätzen, was vor allem an einem Spieler liege: Sergio Agüero.

Mehr zu Maradona

Maradona, der aktuell den mexikanischen Zweitligisten Dorados trainiert, sagte zum Magazin: "Wenn Manchester United einen Trainer braucht, bin ich der Mann!" Sein Fachwissen über den englischen Rekordmeister untermauerte Maradona auch: "Ich weiß, dass sie weltweit sehr viele Trikots verkaufen, aber sie müssen auch Trophäen gewinnen. Ich kann das für sie machen."

Diego Maradona: "Manchester United war mein Lieblingsklub"

Maradona outete sich zugleich als langjähriger Fan von United: "Manchester United war immer mein englisches Lieblingsteam. Sie hatten so viele großartige Spieler und ein großartiges Team unter Alex Ferguson."

Jetzt jedoch gefalle ihm Manchester City besser, auch wenn ihm dieses Urteil nicht leicht falle: "Ich weiß, ich sollte nicht einfach so das Team wechseln, aber es ist wegen Kun Agüero. Wir sprechen oft miteinander und er spielt in einem sehr guten Team."

Die verrücktesten Bilder von Diego Maradona bei der WM 2018

Irre Maradona Show: So wild zeigte sich Diego Maradona beim letzten Gruppenspiel Argentiniens bei der WM 2018 - klickt euch durch! Zur Galerie
Irre Maradona Show: So wild zeigte sich Diego Maradona beim letzten Gruppenspiel Argentiniens bei der WM 2018 - klickt euch durch! ©
Anzeige

Maradona verriet zudem, wer seine Sympathien im aktuellen Team der Red Devils habe: "Bei United mochte ich Ander Herrera." Weniger begeistert ist die Maradona dagegen vom französischen Weltmeister Paul Pogba, denn "er arbeitet nicht hart genug".

Das Stadion Uniteds, das altehrwürdige Old Trafford, hat er derweil in sehr guter Erinnerung: "Ich habe im Viertelfinale des Europapokals der Pokalsieger 1984 im Old Trafford gespielt. Was für ein Lärm, wie in La Bombonera", dem Stadion von Maradonas einstigem Klub Boca Juniors.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN