22. August 2022 / 22:53 Uhr

Auch dank Sancho: Manchester United schafft Befreiungsschlag gegen FC Liverpool – Klopp-Team bleibt sieglos

Auch dank Sancho: Manchester United schafft Befreiungsschlag gegen FC Liverpool – Klopp-Team bleibt sieglos

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jadon Sancho und Manchester United durften am Montagabend jubeln – Liverpool-Trainer Jürgen Klopp ist in der neuen Premier-League-Saison weiterhin ohne Sieg.
Jadon Sancho und Manchester United durften am Montagabend jubeln – Liverpool-Trainer Jürgen Klopp ist in der neuen Premier-League-Saison weiterhin ohne Sieg. © IMAGO/PA Images (Montage)
Anzeige

Manchester United hat in seinem dritten Premier-League-Spiel der Saison den ersten Saisonsieg geschafft – ausgerechnet gegen Erzrivale FC Liverpool. Unter den Torschützen war der Ex-Dortmunder Jadon Sancho. Die Mannschaft von Liverpool-Trainer Jürgen Klopp rutscht weiter in die Ergebniskrise.

Ausgerechnet gegen Erzrivale FC Liverpool ist Manchester United am Montagabend der Befreiungsschlag in der englischen Premier League gelungen. Die "Red Devils" setzten sich gegen die Mannschaft des deutschen Trainers Jürgen Klopp im heimischen Stadion Old Trafford mit 2:1 (1:0) durch und feierten damit nach zuvor zwei Niederlagen ihren ersten Saisonsieg. Das Klopp-Team rutscht dagegen weiter in die Krise und muss nach zuvor zwei Unentschieden gegen Aufsteiger FC Fulham (2:2) und Crystal Palace (1:1) weiter auf das erste Erfolgserlebnis der neuen Premier-League-Spielzeit warten.

Anzeige

Bereits vor dem Spiel hatte es neuerliche Proteste der United-Fans gegen die Klub-Besitzer, die US-Familie Glazer, gegeben. Auf dem Platz aber zeigte sich die Mannschaft des im Sommer von Ajax Amsterdam verpflichteten Trainers Erik ten Hag, der in seiner Startaufstellung auf den angeblich wechselwilligen Superstar Cristiano Ronaldo und Kapitän Harry Maguire verzichtete, unbeeindruckt. Anthony Elanga hatte bereits früh die große Chance zum 1:0, scheiterte mit seinem Schuss aber am langen Pfosten (10.). Wenig später war dafür der frühere Dortmunder Jadon Sancho zur Stelle, der nach Zuspiel von Elanga Liverpool-Allrounder James Milner stehen ließ und überlegt zum 1:0 abschloss (16.). Nach dem Rückstand steigerten sich die Gäste in einer insgesamt temporeichen ersten Halbzeit allmählich.

Dennoch erhöhten die Hausherren wenige Minuten nach Wiederanpfiff. Marcus Rashford zog nach einem Pass des in der Pause für Elanga eingewechselten Anthony Martial auf und davon und ließ Liverpool-Torhüter Alisson im Duell keine Abwehrmöglichkeit – 2:0 (53.). Kurz darauf verhinderte der brasilianische Schlussmann abermals gegen Rashford den erneuten Einschlag (56.). Ein weiterer Rashford-Schuss aus knapp 18 Metern ging knapp drüber (76.). Insgesamt wirkte United stabiler als die "Reds", die sich allerdings um den Anschlusstreffer bemühten. Roberto Firmino scheiterte jedoch aus kurzer Distanz an Torwart David de Gea (81.). Sekunden später setzte Mohamed Salah nach einem Eckball nach und traf per Kopf zum 2:1-Anschluss (81.). Der bereits mit "Gelb" verwarnte Bruno Fernandes wollte nach dem Gegentreffer den Ball nicht herausrücken, geriet mit Salah aneinander und hatte Glück, dass er nicht die Ampelkarte sah.

In der 86. Minute brachte ten Hag dann doch noch Ronaldo, während Kapitän Maguire über die gesamte Spielzeit auf der Bank blieb. Die Gäste rannten in den letzten Minuten auf das Tor von de Gea an. Zum Ausgleichstreffer reichte es für den Meister von 2020 aber nicht mehr.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.