24. Mai 2022 / 18:09 Uhr

"Manchester United ist Schrott"-Einblendung: TV-Sender entschuldigt sich für Ticker-Panne

"Manchester United ist Schrott"-Einblendung: TV-Sender entschuldigt sich für Ticker-Panne

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Auf dem Nachrichtenkanal BBC News wurde am Dienstag versehentlich der Text Manchester United ist Schrott eingeblendet.
Auf dem Nachrichtenkanal "BBC News" wurde am Dienstag versehentlich der Text "Manchester United ist Schrott" eingeblendet. © IMAGO/motivio (Montage)
Anzeige

Die Einblendung des Texts "Manchester United ist Schrott" sorgte beim britischen TV-Sender "BBC" am Dienstag für Aufsehen. In einem offiziellen Statement verwies der Sender auf eine technische Panne im Live-Fernsehen und entschuldigte sich für den Fauxpas.

Der britische öffentlich-rechtliche Rundfunk BBC hat sich am Dienstag für einen versehentlich eingeblendeten Text im Live-Fernsehen bei den Fans des englischen Erstligisten Manchester United entschuldigt. Auf dem Nachrichtenkanal BBC News wurde am Morgen der Text "Manchester United ist Schrott" eingeblendet.

Anzeige

"Ich hoffe, dass sich Manchester-United-Fans daran nicht gestört haben", sagte Moderatorin Annita Mcveigh. "Hinter den Kulissen hat jemand geübt, den Ticker zu benutzen und Texte einzufügen. Sie haben dabei einfach irgendwelches Zeug geschrieben, das nicht ernst gemeint war", erklärte Mcveigh. Das sei aber mit Sicherheit ein Fehler gewesen und habe nicht auf dem Bildschirm erscheinen sollen.

Ihr Kollege Clive Myrie, ein bekennender Fan des Lokalrivalen Manchester City, nahm es mit Humor. Zu einem Video des Fauxpas schrieb er auf Twitter: "Ich hatte nichts damit zu tun!"

Anzeige

In einem offiziellen BBC-Statement hieß es: "Es gab eine technische Panne während einer Übung mit unserem Test-Ticker, der sich für wenige Sekunden über das Live-Programm gelegt hat. Wir entschuldigen uns für jegliches Ärgernis, das wir auf Sendung erregt haben."