21. November 2021 / 11:46 Uhr

Offiziell: Manchester United entlässt Trainer Ole Gunnar Solskjaer - Michael Carrick übernimmt vorerst

Offiziell: Manchester United entlässt Trainer Ole Gunnar Solskjaer - Michael Carrick übernimmt vorerst

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ole Gunnar Solakjaer ist nicht mehr Trainer von Manchester United.
Ole Gunnar Solakjaer ist nicht mehr Trainer von Manchester United. © IMAGO/PA Images (Montage)
Anzeige

Manchester United hat nach den zuletzt enttäuschenden Ergebnissen Konsequenzen gezogen und sich von Trainer Ole Gunnar Solskjaer getrennt. Das gab der Klub am Sonntag bekannt. 

Manchester United hat sich nach dem 1:4 (0:2)-Debakel beim FC Watford von Trainer Ole Gunnar Solakjaer getrennt. Der Norweger, der eigentlich noch einen Vertrag bis 2024 besaß, wurde am Sonntag offiziell von seinen Aufgaben entbunden. Auf Interimsbasis wird die Mannschaft nun zunächst von Ex-Profi Michael Carrick betreut. Bereits am Dienstag sind die "Red Devils" schon wieder in der Champions League beim FC Villarreal gefordert, in der Premier League folgt am Sonntag das Auswärtsspiel bei Spitzenreiter FC Chelsea.

Anzeige

"Ole wird immer eine Legende bei Manchester United sein, und wir bedauern diese schwierige Entscheidung. Auch wenn die letzten Wochen enttäuschend waren, sollten sie nicht über all die Arbeit hinwegtäuschen, die er in den letzten drei Jahren geleistet hat, um die Grundlagen für langfristigen Erfolg zu schaffen", heißt es in einer Mitteilung auf der Homepage des Klubs, der sich bei dem Norweger bedankte: "Sein Platz in der Geschichte des Vereins wird ihm immer sicher sein, nicht nur wegen seiner Geschichte als Spieler, sondern auch als großartiger Mensch und Manager, der uns viele großartige Momente beschert hat. Er wird für immer in Old Trafford als Teil der Manchester United-Familie willkommen sein."

Klub-Legende Solskjaer, der in seiner Karriere insgesamt 365 Pflichtspiele für United bestritt und den Verein 1999 zum Champions-League-Triumph gegen den FC Bayern schoss, hatte die Mannschaft im Dezember 2018 von José Mourinho übernommen. Dabei fungierte er zu als Interimslösung und sollte im Sommer 2019 zu seinem eigentlichen Verein Molde FK nach Norwegen zurückkehren. Doch nach 14 Siegen aus den ersten 19 Spielen in verantwortlicher Position einigten sich Solskjaer und der englische Top-Klub auf eine langfristige Zusammenarbeit. Ein Titel kam dabei jedoch nicht heraus. In der vergangenen Saison wurde Manchester englischer Vizemeister und unterlag dem FC Villarreal im Finale der Europa League.

In der aktuellen Spielzeit rangiert der ambitionierte Klub nach zwölf Spieltagen nur auf dem siebten Platz der Tabelle. Nach gutem Start gelang in den vergangenen drei Punktspielen kein Sieg. Zudem verabschiedete man sich bereits aus dem Ligapokal. Zumindest in der Champions League lief es bisher besser. Nach zwei Siegen aus vier Spielen führt United die Gruppe F mit sieben Punkten an und hat das Achtelfinale im Visier.

Als Nachfolger für den Norweger wollen die United-Verantwortlichen angeblich Zinedine Zidane verpflichten. Die Sunday Times hatte schon in der vergangenen Woche über entsprechende Pläne berichtet. Der Franzose, der als Coach mit Real Madrid dreimal die Champions League gewann, befindet sich derzeit im Sabbatical.