07. Dezember 2021 / 23:42 Uhr

Trainer Marco Rose bestätigt: BVB für den Rest des Jahres ohne Abwehrspieler Manuel Akanji

Trainer Marco Rose bestätigt: BVB für den Rest des Jahres ohne Abwehrspieler Manuel Akanji

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Abwehrspieler Manuel Akanji fehlt Borussia Dortmund in den verbleibenden Spielen des Jahres.
Abwehrspieler Manuel Akanji fehlt Borussia Dortmund in den verbleibenden Spielen des Jahres. © IMAGO/Norbert Schmidt
Anzeige

Manuel Akanji fehlt Borussia Dortmund in den verbleibenden Spielen des Jahres. Wie BVB-Trainer Marco Rose nach dem 5:0 in der Champions League gegen Besiktas Istanbul mitteilte, hat sich der Schweizer eines Eingriffs am Knie unterzogen.

Borussia Dortmund muss für den Rest des Fußball-Jahres 2021 ohne Abwehrspieler Manuel Akanji auskommen. Bei dem Schweizer wurde ein kleiner Eingriff im Knie vorgenommen. Das bestätigte BVB-Coach Marco Rose nach dem 5:0 im letzten Champions-League-Gruppenspiel gegen Besiktas Istanbul am Dienstagabend. "Es war unumgänglich. Es ist kein größerer Eingriff. Bevor wir ihn jetzt mit durchziehen in den letzten drei Spielen, wollen wir ihn im Januar zurückhaben", sagte der Coach.

Anzeige

Akanji fehlte gegen Besiktas bereits in der Dortmunder Innenverteidigung. An seine Stelle rückte der Franzose Dan-Axel Zagadou, der damit erstmals nach monatelanger Verletzungspause wieder in der Anfangsformation des BVB stand.

Der Schweizer Nationalspieler Akanji war Anfang 2018 vom FC Basel zum Revierklub gewechselt. In der laufenden Saison kommt er auf 14 Einsätze in der Bundesliga, fünf in der Champions League und zwei im DFB-Pokal. Die Begegnung zum Abschluss der Gruppenphase in der Königsklasse am Dienstag war das erste Pflichtspiel in dieser Saison, das Akanji verpasste. Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2023.