29. Juli 2021 / 17:57 Uhr

Manuel Buggisch schießt Bodenstedts Siegtor, und Eixe wird in Bülten Gruppenerster

Manuel Buggisch schießt Bodenstedts Siegtor, und Eixe wird in Bülten Gruppenerster

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der TSV Bodenstedt (blau) setzte sich mit 1:0 gegen den SV Bettmar durch.
Der TSV Bodenstedt (blau) setzte sich mit 1:0 gegen den SV Bettmar durch. © Isabell Massel
Anzeige

2:1 gewann Wacker Wenser gegen den Bültener SC II – zu wenig, um den TSV Eixe beim Turnier des BSC noch in der Tordifferenz zu überholen. Der TSV Bodenstedt startete mit einem Sieg in den Vechelder Gemeindepokal.

Beim Fußball-Turnier des Bültener SC hat sich in der Gruppe C der Favorit, Kreisligist TSV Eixe, durchgesetzt. Das Team tat sich aber schwerer als erwartet. Im Vechelder Gemeindepokal holten der TSV Bodenstedt und die Altherren des TSV Denstorf Siege.

Anzeige

Vechelder Gemeindepokal

TSV Bodenstedt - SV Bettmar 1:0 (1:0). „Zwar hätten beide Mannschaften noch ein Tor schießen können, aber insgesamt war es ein chancenarmes Spiel“, sagte Arminia Vecheldes Fußball-Obmann Marc Hölemann. „Bodenstedt war das etwas bessere Team, aber beide stehen auch noch am Anfang der Vorbereitung.“

Tor: 1:0 Manuel Buggisch (20.).

Anzeige
Mehr vom Peiner Fußball

AH: TSV Sierße/Wahle - TSV Denstorf 2:3. Der Trainer des Landesligisten SV Lengede, Dennis Kleinschmidt, brachte die Altherren des TSV Sierße/Wahle mit 2:1 in Führung. Aber sein Team kassierte fünf Minuten vor dem Ende den Ausgleich – und als alle schon mit dem Neunmeterschießen rechneten, traf Denstorfs Oliver Behrens zum Sieg ins Netz. „Es war ein offenes, umkämpftes und enges Spiel“, resümierte Arminia Vecheldes Fußball-Obmann Marc Hölemann.

Tore: 0:1 Carsten Pieper (2.), 1:1 Andreas Michol (12.), 2:1 Dennis Kleinschmidt (16.), 2:2 Florian Hoffmann (55.), 2:3 Oliver Behrens (60.).

Bültener Turnier

Bültener SC II – TSV Eixe 0:4. „Unsere Jungs hielten aufopferungsvoll dagegen“, stellte BSC-Sprecher Kai Ulbrich fest. „Die Abwehr warf alles rein, und Torwart Sebastian Brun entschärfte einige Abschlüsse klasse, so dass sich das Ergebnis gegen den drei Klassen höheren Gegner in Grenzen hielt.“ Maurice Ewald (10., 21.), Imad El Mahboub (19., Handelfmeter) und Alexander Mörtzsch (35.) konnten allerdings den BSC-Keeper überwinden. Mit dem BSC-Ehrentreffer wurde es nichts, da Jan Sanders Tor wegen Abseitsstellung nicht gegeben wurde.

TSV Eixe – Wacker Wense 0:0. Während Wacker insbesondere in den ersten 20 Minuten einige offensive Nadelstiche setzte, übernahm Eixe immer mehr die Spielkontrolle. Gerade in der letzten Viertelstunde war es ein Spiel auf das Wenser Tor, ein Treffer fiel jedoch nicht mehr. So verpasste Eixe den vorzeitigen Gruppensieg.

Wacker Wense – Bültener SC II 2:1. Elfmeterschießen ist normalerweise nach dem Spiel, diesmal wurde es vorher ausgetragen – und zwar zwischen Eixe und Wense. Denn sollte Wense 4:0 gewinnen, wäre das Team punkt- und torgleich mit den Eixern. Die gewannen das Elfmeterschießen, sodass Wense für den Gruppensieg schon 5:0 hätte gewinnen müssen.

Wacker führte nach einer halben Stunde auch mit 2:0 (Tore: Kai Bagus, Maximilian Sertel), allerdings gelang Jan Sander nach Zuspiel von Kevin Skripniz der Anschlusstreffer. Und sogar der Ausgleich war noch drin: Marcel Kinzig hielt aus der zweiten Reihe drauf, Wackers Torwart konnte den Ball nur nach vorne abklatschen, aber den Nachschuss aus kurzer Distanz jagte Sander über das Tor.

Von Matthias Press