21. Mai 2020 / 22:20 Uhr

Manuel Neuer begründet Vertragsverlängerung beim FC Bayern: "Finale dahoam" 2022 ist "großes Ziel"

Manuel Neuer begründet Vertragsverlängerung beim FC Bayern: "Finale dahoam" 2022 ist "großes Ziel"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manuel Neuer will mit dem FC Bayern die Champions League im eigenen Stadion gewinnen.
Manuel Neuer will mit dem FC Bayern die Champions League im eigenen Stadion gewinnen. © imago images/Sven Simon/Michael Weber
Anzeige

Nach langem Hin und Her hat Manuel Neuer seinen Vertrag beim FC Bayern München am Mittwoch verlängert. Bis 2023 ist er nun an den Rekordmeister gebunden. Im Interview mit "FCBayern.tv" hat sich Neuer nun über seine Vertragsverlängerung geäußert und ein "großes Ziel" als Anreiz für weitere Jahre beim FCB genannt.

Anzeige
Anzeige

Diese bitteren Momente wird Manuel Neuer wohl nie vergessen. Im Mai 2012 verlor der FC Bayern das bis dato wohl wichtigste Spiel in der Vereinsgeschichte: Das "Finale dahoam". Im Champions-League-Finale im eigenen Stadion unterlag der FCB dem FC Chelsea nach Elfmeterschießen. Ein Trauma für Neuer und Co., das ein Großteil des Teams mit dem Königsklassen-Triumph im Jahr darauf gegen Borussia Dortmund zwar verarbeitete - aber eben nur teilweise. Für Keeper Neuer ist das "Finale dahoam" nun ein Grund, warum er seinen Vertrag beim FCB nun bis 2023 verlängert hat, wie er bei FCBayern.TV verriet.

Mehr vom SPORTBUZZER

Denn im Jahr 2022 könnte es zum nächsten Heim-Finale des FC Bayern in der Champions League kommen. Die Münchner Allianz Arena ist im September von der UEFA als Final-Ausrichter bestätigt worden - und Neuer will dabei sein: "In den nächsten Jahren ist es ein ganz großes Ziel von uns, dass wir theoretisch wieder ein 'Finale dahoam' haben können", sagte der 34-Jährige und fügte an: "Das wäre natürlich ein Traum für uns alle, wenn wir bis dahin so arbeiten können, dass wir die Möglichkeit haben, im Finale zu stehen."

Neuer, Goretzka, Lewandowski & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars

Goretzka, Müller, Neuer, Lewandowski & Co. - das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars! Zur Galerie
Goretzka, Müller, Neuer, Lewandowski & Co. - das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars! ©

Bayern-Star Manuel Neuer: Vertragsverlängerung gute Nachricht nach Corona-Pause

Neuer, seit seinem Wechsel vom FC Schalke 04 im Jahr 2011 die klare Nummer eins beim FC Bayern, stand vor acht Jahren in München selbst zwischen den Pfosten und erlebte das dramatische Endspiel somit aus erster Hand. Die Bayern unterlagen Chelsea trotz 1:0-Führung durch Thomas Müller. Ex-Profi Didier Drogba traf kurz vor Schluss zum Ausgleich für die Blues - dann folgte das "Drama Dahoam": In der Verlängerung parierte der damalige Chelsea-Keeper Petr Cech einen Strafstoß von Arjen Robben, im Elfmeterschießen scheiterten auf Seiten des FC Bayern Ivica Olic und Bastian Schweinsteiger.

Nun hat der FC Bayern Nationaltorhüter Neuer nach langwierigen Verhandlungen langfristig an sich gebunden. Bei Auslaufen des neuen Millionen-Kontraktes ist Neuer 37. Nach zwischenzeitlichen Misstönen während der Verhandlungen kam die schnelle Einigung für viele Beobachter überraschend. Neuer selbst begründete die Verkündung kurz nach dem ersten Spieltag nach der Corona-Pause auch mit dem Comeback des Fußballs in Deutschland: "Auch im Hinblick darauf, dass wir jetzt wieder Fußball spielen dürfen, war das jetzt wichtig, das bekannt zu geben. Jetzt, wo wir wissen, dass es wieder weitergeht, auch im Fußball, ist es schön, dass man solche Neuigkeiten der Öffentlichkeit und auch den Mitspielern mitteilen darf", sagte Neuer.