10. Februar 2019 / 16:52 Uhr

Neuer-Comeback beim FC Bayern: Vertreter Ulreich nennt möglichen Termin

Neuer-Comeback beim FC Bayern: Vertreter Ulreich nennt möglichen Termin

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sven Ulreich hat wohl bereits sein letztes Spiel als Vertreter von Manuel Neuer beim FC Bayern absolviert.
Sven Ulreich hat wohl bereits sein letztes Spiel als Vertreter von Manuel Neuer beim FC Bayern absolviert. © imago/Sven Simon
Anzeige

Wie lange muss der FC Bayern München noch auf Manuel Neuer verzichten? Der Stammkeeper des FCB ist bereits seit über einer Woche verletzt. Jetzt gibt sein Vertreter Sven Ulreich ein Update zur Daumen-Verletzung und nennt sogar einen konkreten Comeback-Termin.

Anzeige
Anzeige

Sven Ulreich gehört zu den besten Reserve-Torhütern der Bundesliga. Die Nummer zwei des FC Bayern München hatte mit seiner guten Leistung gegen den FC Schalke 04 auch einen Anteil am 3:1-Sieg. Es war das dritte Spiel in Folge des 30 Jahre alten Vertreters von Stammkeeper Manuel Neuerund es wird wohl auch sein letztes gewesen sein. Der am Daumen verletzte Neuer steht vor dem Comeback, wie FCB-Keeper Ulreich selbst nach dem Spiel sagte: „Manu hat mir signalisiert, dass es eine Sache von Tagen ist“, wird Ulreich von Sport1 zitiert.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner - und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner - und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Comeback von Manuel Neuer beim FC Bayern: Ulreich nennt konkreten Termin

Manuel Neuer hatte sich die Daumen-Verletzung in der vergangenen Woche im Mannschaftstraining des FC Bayern zugezogen. Eine offizielle Diagnose hat der FCB noch immer nicht veröffentlicht. Offiziell ist nur von einer „Blessur an der rechten Hand“ die Rede. Laut Bild soll Neuer an einem sogenannten Ski-Daumen (einem Seitenbandriss) leiden. Sein Comeback wurde bereits für das Pokal-Spiel gegen Hertha erwartet, für das er euch wieder im Tor trainierte, allerdings stand Neuer letztendlich doch nicht im Kader.

Mehr zum FC Bayern

Nachdem es auch gegen Schalke 04 nicht reichte, gab Ulreich nun ein Neuer-Update. Auf die Frage, ob er auch beim Bundesliga-Spiel am Freitag gegen den FC Augsburg im Tor stehen werde, antwortete der Neuer-Vertreter: „Im Fußball sind sechs Tage sehr viel. Da kann alles passieren. Ich gehe nicht davon aus. Dass es vor einer englischen Wochen passiert, ist natürlich sehr bitter. Aber ich gehe davon aus, dass der Manu gegen Augsburg wieder spielen kann“, verriet Ulreich.

Doch will auch der FC Bayern ein schnelles Neuer-Comeback? „Die letzte Entscheidung hat immer der Spieler“, sagte Trainer Niko Kovac auf der Pressekonferenz am Freitag: „Wir gehen kein Risiko ein und wollen nicht, dass es sich verschlechtert. Erst, wenn Manuel sein Okay gibt, werden wir ihn einsetzen.“ Der Coach dürfte sein Augenmerk dabei vor allem auf das Champions-League-Duell mit dem FC Liverpool am 19. Februar richten.

Vorsicht, Fiete Arp! 20 Fußballer, die bei den Bayern einen Karriereknick erlitten

Fiete Arp hat sich den Traum vom Wechsel zum FC Bayern erfüllt - doch er muss gewarnt sein: Der Rekordmeister kann zum Karrierekiller werden, wie der <b>SPORT</b>BUZZER in einer Galerie aufzeigt. Zur Galerie
Fiete Arp hat sich den Traum vom Wechsel zum FC Bayern erfüllt - doch er muss gewarnt sein: Der Rekordmeister kann zum Karrierekiller werden, wie der SPORTBUZZER in einer Galerie aufzeigt. ©
LESENSWERT

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt