12. Oktober 2019 / 17:27 Uhr

Manuel Neuer über Rücktrittsgedanken und das Verhältnis zu Marc-André ter Stegen

Manuel Neuer über Rücktrittsgedanken und das Verhältnis zu Marc-André ter Stegen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manuel Neuer hat sich über das nicht selten schwierige Verhältnis zu seinem DFB-Rivalen Marc-André ter Stegen geäußert.
Manuel Neuer hat sich über das nicht selten schwierige Verhältnis zu seinem DFB-Rivalen Marc-André ter Stegen geäußert. © dpa / imago images
Anzeige

Einen Monat nach dem Zoff der DFB-Torhüter scheinen sich die Wogen wieder geglättet zu haben. Vor dem Länderspiel gegen Estland äußerte sich Bayern-Torwart und Nationalmannschafts-Kapitän Manuel Neuer über den Kampf um das DFB-Tor, seinen Rivalen Marc-André ter Stegen und einen möglichen Rücktritt von der Nationalelf.

Anzeige

Manuel Neuer hat Spekulationen über ein mögliches Ende seiner Nationalmannschafts-Karriere nach der Europameisterschaft im kommenden Jahr zurückgewiesen. "Es gibt absolut nichts zu verkünden. Ich fühle mich wohl, ich fühle mich fit und ich bringe gute Leistungen. Ich denke nicht über ein Karriereende nach", sagte der Torhüter des FC Bayern am Samstag auf der Pressekonferenz vor dem EM-Qualifikationsspiel am Sonntag in Tallinn gegen Estland. Zuletzt hatte die Sport Bild berichtet, dass sich Neuer "ernsthaft" mit einem DFB-Abschied im Anschluss an die EM beschäftige.

Vor dem Testspiel am vergangenen Mittwoch gegen Argentinien (2:2) und der nun anstehenden Begegnung in Estland hatte es eine zeitweise hitzig geführte Debatte um die Besetzung im deutschen Tor gegeben. Auslöser: Neuer-Herausforderer Marc-André ter Stegen hatte sich über geringe Einsatzzeiten im DFB-Team beklagt. Folge: Besonders Bayern-Boss Uli Hoeneß verschäfte die Diskussion mit zahlreichen Verbalattacken.

Manuel Neuer: Die Bilder seiner Karriere

Manuel Neuer hat als Spieler bereits unzählige Titel gewonnen - das ist die Karriere des Weltmeisters in Bildern! Zur Galerie
Manuel Neuer hat als Spieler bereits unzählige Titel gewonnen - das ist die Karriere des Weltmeisters in Bildern! ©

Neuer über ter Stegen: "Wir haben ein Top-Verhältnis"

Neuer, der ter Stegen in der Partie gegen Argentinien den Vortritt lassen musste und gegen Estland zwischen die Pfosten zurückkehrt, beschwichtigte nun und erklärte mit Blick auf die vergangenen Tage: "Wir haben ein Top-Verhältnis, es war wie immer. Bei uns in der Mannschaft stimmt es einfach. Nicht nur zwischen Marc und mir, sondern auch mit Bernd Leno und dem derzeit verletzten Kevin Trapp." Ein "tieferes Gespräch", um etwaige Probleme aus der Welt zu räumen, habe es aber nicht gegeben.

Mehr zum DFB

Neuer zu ter Stegens Aussage, dass er sich mehr Einsätze wünsche: "Das ist eine normale Aussage. Jeder, der dabei ist, will gerne spielen. Ich kenne keinen Spieler, der gern auf der Bank sitzt."

Verbale Eskalation zwischen Neuer und ter Stegen nach Länderspielen im September

Im Vormonat hatte sich das noch etwas anders angehört. Nachdem ter Stegen die Tatsache, in den Länderspielen gegen Holland (2:4) und Nordirland (2:0) gar nicht zum Einsatz gekommen zu sein, wörtlich als "Tiefschlag" bezeichnete, giftete Neuer zurück:"Wir sind eine Mannschaft und sollten uns als solche auch präsentieren. Ich weiß nicht, ob uns das hilft", erklärte der 33-Jährige nach dem Bundesliga-Spiel des FCB in Leipzig.

Neuer betonte, dass er ein Mannschaftsspieler sei und das wohl des Teams für ihn immer an erster Stelle stehe. "Ich weiß nicht, ob das förderlich ist. Auf der Torwartposition gibt es ja ganz viele gute Torleute. Es ist meiner Meinung nicht gerecht, auch Bernd Leno oder Kevin Trapp gegenüber, die immer Super-Leistungen bringen", erklärte der Weltmeister im vorigen Monat. "Mir ist klar, dass er ein wirklich sehr guter Torwart ist, der immer spielen möchte. Das ist für mich auch klar und dass er Leistung gezeigt hat." Allerdings sei es "nicht das erste Mal, dass man (ter Stegen, d. Red.) sich in diese Richtung so äußert", sagte der Bayern-Torwart, der seit 2009 im DFB-Tor steht.