27. Februar 2019 / 22:50 Uhr

Marc-André ter Stegen: Kampfansage an Neuer! "Umbruch auch im Tor vollziehen"

Marc-André ter Stegen: Kampfansage an Neuer! "Umbruch auch im Tor vollziehen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen - Konkurrenten auf Augenhöhe.
Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen - Konkurrenten auf Augenhöhe. © imago/Sven Simon
Anzeige

Am Rande des "Clásico" zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona schickte Barca-Keeper Marc-André ter Stegen eine Kampfansage in Richtung des FC Bayern und Torwart Manuel Neuer. Der 26-Jährige macht seine Ansprüche auf dem Platz im DFB-Tor geltend.

Anzeige
Anzeige

Sie sind Konkurrenten und gehören beide zu den besten Torhütern der Welt. Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen liefern sich seit Monaten einen Kampf um den Stammplatz im deutschen Tor. Spätestens nach dem WM-Aus waren viele Experten und Fans davon ausgegangen, dass Bundestrainer Joachim Löw einen Generationswechsel vollzieht und ter Stegen, der beim FC Barcelona seit Jahren Weltklasse-Leistungen zeigt, eine Chance gibt. Neuer, der zuletzt immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen wurde, blieb aber im Kasten. Löw sprach dem 32-Jährigen zuletzt erneut sein absolutes Vertrauen aus - auch auf dem Weg zur EM 2020.

So feiern die Barca-Fans Marc-André ter Stegen

50 ehemalige deutsche Nationalspieler und was aus ihnen wurde

Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! Zur Galerie
Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! ©
Anzeige

Das will Barca-Star ter Stegen so nicht akzeptieren, wie er in einem Interview bei DAZN verriet. "Wenn ich nicht darüber nachdenke, besser zu werden, dann habe ich eigentlich schon aufgehört", bekannte der Ex-Gladbacher, der seit 2014 im Tor der Katalanen steht und sich in den vergangenen Monaten zum vielleicht besten Torwart der Welt entwickelte. Das macht ihn mutig - auch im Bezug auf die Nationalmannschaft, in der er bislang die klare Nummer zwei war. Schon im Januar hatte er seine Ansprüche untermauert.

Ter Stegen über seine Ambitionen: "Ich mache da kein Geheimnis draus"

"Das eine ist die sportliche Seite und da habe ich absolut Respekt vor dem, was Manu für Deutschland getan hat", betonte ter Stegen, der mit Barca am Mittwoch gegen Real Madrid locker ins Finale des spanischen Pokals einzog, "aber ich möchte, und da mache ich auch kein Geheimnis draus, den Umbruch auch auf der Torwart-Position vollziehen." Eine klare Kampfansage an Manuel Neuer - und indirekt auch an Bundestrainer Löw, der sich klar pro Neuer positioniert hatte. Bei der WM soll es dabei hinter den Kulissen fast zum Streit gekommen sein, weil viele Mitspieler sich für den jüngeren ter Stegen ausgesprochen haben.

Mehr zum Thema

Bislang absolvierte der 26-Jährige 21 Länderspiele für Deutschland. Mit dem FC Barcelona gewann er die Champions League, wurde er drei Mal Spanischer Meister und gewann vier Mal die Copa del Rey. Beim FCB hat er die traditionellen Torwartprobleme der Vergangenheit vergessen lassen und sich fest zwischen den Pfosten etabliert. Wann setzt Löw auch in der Nationalmannschaft auf den gebürtigen Gladbacher?

50 ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach – wo sind sie gelandet?

Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur Fohlen-Fans ein Begriff sind. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur "Fohlen"-Fans ein Begriff sind. Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. ©

ANZEIGE: 50% auf Trikotsatz + gratis Fußballtasche! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt