12. März 2019 / 17:40 Uhr

Allergischer Schock: Köln-Profi Marcel Risse ins Krankenhaus eingeliefert 

Allergischer Schock: Köln-Profi Marcel Risse ins Krankenhaus eingeliefert 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marcel Risse musste nach einem allergischen Schock behandelt werden. 
Marcel Risse musste nach einem allergischen Schock behandelt werden.  © imago/DeFodi
Anzeige

Der Trainingstag beim Zweitligisten 1. FC Köln wurde von einem Zwischenfall überschattet. Außenspieler Marcel Risse musste nach einem allergischen Schock medizinisch versorgt werden. 

Anzeige
Anzeige

Notfalleinsatz beim 1. FC Köln: Kölns Mittelfeldspieler Marcel Risse erlitt laut Vereinsangaben nach dem Mittagessen am Dienstag einen allergischen Schock. Der 29-Jährige wurde umgehend medizinisch versorgt und soll laut Informationen der Bild mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht worden sein. „Ihm war nicht gut und er hatte einen roten Kopf. Er ist dann sofort zu unserem Physio Klaus Maierstein gegangen, der erkannt hat, dass es sich um einen allergischen Schock handelt“, sagte Trainer Markus. Der Profi soll jedoch zu jeder Zeit ansprechbar gewesen sein und soll das Krankenhaus gegen 15.30 Uhr schon wieder verlassen haben.

Toptorjäger Terodde fehlt dem FC in Duisburg

Noch ist jedoch unklar, ob und wie lange Risse den „Geißböcken“ fehlen wird. Verzichten müssen die Kölner im nächsten Spiel beim MSV Duisburg (Sonntag, 13.30 Uhr) aber definitiv auf ihren Toptorjäger Simon Terodde. Der 29-Jährige laboriert an einer Mandelentzündung.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt