16. Februar 2021 / 23:34 Uhr

Aussetzer von Sabitzer und Mukiele: Rangnick und Matthäus kritisieren RB-Patzer

Aussetzer von Sabitzer und Mukiele: Rangnick und Matthäus kritisieren RB-Patzer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ralf Rangnick (kleines Bild links) und Lothar Matthäus (kleines Bild rechts) kritisieren die Patzer von RB Leipzig gegen Liverpool.
Ralf Rangnick (kleines Bild links) und Lothar Matthäus (kleines Bild rechts) kritisieren die Patzer von RB Leipzig gegen Liverpool. © dpa/Montage
Anzeige

RB Leipzig besiegte sich gegen den FC Liverpool fast selbst. Marcel Sabitzer und Nordi Mukiele patzten schwer. Ralf Rangnick und Lothar Matthäus legten nach der Partie den Finger in die Wunde.

Anzeige

Trotz einer insgesamt ansprechenden Leistung gegen den FC Liverpool steht RB Leipzig in der Champions League vor dem Aus. Zwei individuelle Fehler von Marcel Sabitzer und Nordi Mukiele besiegelten die 0:2 (0:0)-Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel gegen den englischen Meister und die damit fast aussichtslose Ausgangsposition vor dem zweiten Duell mit den Briten am 10. März an der Anfield Road. Der ehemalige RB-Trainer Ralf Rangnick und Rekordnationalspieler Lothar Matthäus kritisierten die Aussetzer des für gewöhnlich zuverlässigen Duos bei Sky scharf.

Anzeige

"Wenn solche Fehler passieren, wird man auf europäischen Niveau nicht viele Siege einfahren", meinte Matthäus: "Das waren keine kleinen Fehler. Das waren große Fehler. Beide machen in dem Moment alles falsch. Die Tore hätten einfach nicht fallen dürfen. Leipzig hat sich selbst geschlagen." Rangnick, der vor der Partie seine Ambitionen auf ein baldiges Trainer-Comeback in der Bundesliga oder Premier League verdeutlichte, ergänzte: "Das waren zwei grobe Schnitzer, zwei Fehler, die auf diesem Niveau nicht passieren dürfen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Was war passiert? Zunächst bediente Sabitzer den heranstürmenden Mo Salah mit einem haarsträubenden Fehlpass und ebnete dem Ägypter damit den Weg zur Führung (53.). Kurz darauf schätzte Mukiele einen langen Pass von Curtis Jones falsch ein und musste Sadio Mané entwischen lassen. Liverpools Stürmer ließ Peter Gulacsi im RB-Tor keine Chance (58.). Sabitzer gab sich nach der Niederlage bei Sky schuldbewusst: "Wir machen zwei Geschenke. Dann wird gegen so eine Mannschaft schwer. Das ist ein sehr bitterer Abend." Der Kapitän zu seinem Patzer weiter: "Ich habe ihn übersehen. Der Pass war ungenau. Ich nehme das auf meine Kappe. Mir geht es dabei nicht gut."

Während Rangnick meinte, dass Liverpool nun "alle Trümpfe in der Hand" habe, wollte Sabitzer das Viertelfinale noch nicht abschreiben. "Ich denke trotzdem, dass wir noch eine Chance haben auf das Weiterkommen. Wir glauben daran, weil wir unsere Qualitäten haben", meinte der österreichische Nationalspieler bei DAZN. Aber: Obwohl die Partie am Dienstagabend in Budapest ausgetragen wurde, zählen die Treffer der Engländer in der Endabrechnung als Auswärtstore. Leipzig hatte die Partie wegen der Corona-Reisebeschränkungen in die ungarische Hauptstadt verlegen müssen.