30. Januar 2022 / 17:18 Uhr

Marco Frauenstein wird neuer Coach des PSV Neumünster

Marco Frauenstein wird neuer Coach des PSV Neumünster

Jan-Phillip Wottge
Kieler Nachrichten
Marco Frauenstein bei seinem Abschied beim SV Tungendorf.
Marco Frauenstein bei seinem Abschied beim SV Tungendorf. © hfr
Anzeige

Die Spatzen pfiffen es bereits seit geraumer Zeit von den Dächern: Marco Frauenstein wird ab Sommer Trainer des Fußball-Oberligisten PSV Neumünster. Bereits im Oktober 2019 zählte der 39-Jährige zu den Trainerkandidaten beim PSV, als ein Nachfolger für Thomas Möller gesucht wurde.

Damals sagte Frauenstein den PSV-Verantwortlichen jedoch ab, weil er seinen damaligen Verein, den SV Tungendorf, nicht während der Saison verlassen wollte. Im Sommer 2020 verabschiedete sich der Familienvater jedoch beim Landesligisten SV Tungendorf und heuerte nebenberuflich als Scout für das NLZ des Hamburger SV und als DFB-Stützpunkttrainer an.

Anzeige

Co-Trainer von Frauenstein beim PSV Neumünster wird Nils Voss, der bereits in Tungendorf assistierte.

„Wir haben sehr gute Gespräche geführt. Er passt in das Trainerprofil, das wir beim PSV erarbeitet haben, da er auch für eine gewisse Regionalität steht. Ich freue mich auf das neue Trainergespann“, sagt PSV-Obmann Volker Bernaschek. Frauenstein freut sich über sein neues Engagement: „Die Chance, bei der Nummer 1 im Neumünsteraner Fußball arbeiten zu können, ist unheimlich reizvoll.“