09. November 2019 / 13:33 Uhr

Bericht: BVB muss ohne Kapitän Marco Reus gegen FC Bayern starten

Bericht: BVB muss ohne Kapitän Marco Reus gegen FC Bayern starten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marco Reus (r.) wird beim Knaller gegen den FC Bayern nur auf der Bank von Borussia Dortmund Platz nehmen.
Marco Reus (r.) wird beim Knaller gegen den FC Bayern nur auf der Bank von Borussia Dortmund Platz nehmen. © (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Anzeige

Borussia Dortmund muss im Spitzenspiel beim FC Bayern wohl auf seinen Kapitän Marco Reus verzichten. Wie die "Bild" berichtet, wird der Angreifer nur im Notfall eingewechselt. Eine Bänderverletzung verhindert den Startelf-Einsatz des Nationalspielers.

Anzeige
Anzeige

Das ist richtig bitter für den BVB! Wie die Bild am Samstagmittag berichtet, wird Borussia Dortmund im Spitzenspiel beim FC Bayern (18.30 Uhr, hier imSPORTBUZZER-Liveticker) auf Marco Reus verzichten müssen - zumindest für die Startelf hat es beim Kapitän der Schwarz-Gelben nicht gereicht. Seine Bänderverletzung im Sprunggelenk, die ihn schon am Dienstag beim 3:2 in der Champions League gegen Inter Mailand außer Gefecht gesetzt hatte, verhindert offenbar einen Einsatz von Beginn an.

Mehr zu Bayern gegen Dortmund

Gänzlich verzichten will BVB-Coach Lucien Favre aber offenbar nicht auf seinen Leader in der Offensive. Dem Bericht zufolge soll Reus eingewechselt werden, wenn Bedarf besteht. Schon bei der Pressekonferenz vor dem Kracher gegen Bayern hatte Favre betont, dass die Entscheidung erst kurz vor der Partie getroffen wird. "Ein Spieler muss hundertprozentig fit sei", sagte Favre.

BVB: Sancho-Einsatz gegen FC Bayern noch offen

Die heißesten Duelle zwischen dem FC Bayern und dem BVB der vergangenen Jahre

Wichtige Spieler in den bisherigen Duellen: Pierre-Emerick Aubameyang (von links), Mats Hummels, Thomas Müller und Arjen Robben. Zur Galerie
Wichtige Spieler in den bisherigen Duellen: Pierre-Emerick Aubameyang (von links), Mats Hummels, Thomas Müller und Arjen Robben. ©

Offen ist indes noch immer, ob Jadon Sancho gegen die Münchner zum Einsatz kommen wird. Der 19 Jahre alte englische Nationalspieler Sancho hatte sich im Spiel gegen Inter, in dem er nach 82 Minuten ausgewechselt werden musste, eine Oberschenkelzerrung zugezogen. Mit einem Tweet hatte der BVB am Mittag bereits für Verwirrung gesorgt. "Stark, dass ihr mit in München seid", schreiben die Schwarz-Gelben. Bei Reus trifft nun offenbar zu, dass er nicht mittendrin, sondern nur "dabei" ist.