26. Mai 2020 / 08:38 Uhr

BVB-Kapitän Marco Reus fehlt im Top-Spiel gegen den FC Bayern: Die Verletzungsakte des DFB-Stars

BVB-Kapitän Marco Reus fehlt im Top-Spiel gegen den FC Bayern: Die Verletzungsakte des DFB-Stars

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Den Klassiker gegen den FC Bayern wird Marco Reus verpassen. Der BVB-Kapitän fehlt verletzt.
Den Klassiker gegen den FC Bayern wird Marco Reus verpassen. Der BVB-Kapitän fehlt verletzt. © Getty
Anzeige

Immer wieder hatte Marco Reus in den vergangenen Jahren mit Verletzungen zu kämpfen. Der Kapitän von Borussia Dortmund verpasste wichtige Spiele sowie mit der DFB-Elf mehrere Turniere - und nun fehlt er dem BVB im Top-Spiel gegen den FC Bayern. Ein Blick in die Verletzungsakte von Reus.

Anzeige

Ist Marco Reus ein Pechvogel - oder schlicht extrem verletzungsanfällig? Diese Frage ist schwer zu beantworten. Fest steht: der Kapitän von Borussia Dortmund ist in seiner Karriere schon auffällig oft ausgefallen. Auch aktuell kämpft der Offensivspieler wieder mit einer Verletzung, die er auch in der rund zweimonatigen Corona-Pause nicht auskuriert hat. So fehlt Reus dem BVB im Top-Spiel gegen den FC Bayern am Dienstag (18.30 Uhr, Sky), in dem die Meisterschaft entweder wieder offener gestaltet oder vorentschieden wird.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Bis zu diesem Spiel stehen bereits 823 "Krankheitstage" seit seinem Wechsel von Gladbach nach Dortmund vor acht Jahren in der Verletzungsakte des 30-Jährigen. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die bisherigen längeren Ausfälle von Reus, seitdem er beim BVB unter Vertrag steht - klickt Euch durch die Galerie!

Die Verletzungsakte von BVB-Kapitän Marco Reus

Immer wieder hat Marco Reus in der Vergangenheit mit Verletzungen zu kämpfen gehabt – und deshalb wichtige Spiele und Turniere verpasst. Der <b>SPORT</b>BUZZER gibt einen Überblick über seine prall gefüllte Verletzungsakte. Zur Galerie
Immer wieder hat Marco Reus in der Vergangenheit mit Verletzungen zu kämpfen gehabt – und deshalb wichtige Spiele und Turniere verpasst. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick über seine prall gefüllte Verletzungsakte. ©

In der Verletzungsakte von Reus sind gleich mehrere (bittere) Kuriositäten versteckt. Die aktuelle Verletzung zog sich der Offensivmann beim Dortmunder Achtelfinal-Aus im DFB-Pokal bei Werder Bremen zu. Fast auf den Tag genau ein Jahr zuvor schied der BVB vor heimischem Publikum im Elfmeterschießen aus - ebenfalls im Achtelfinale, ebenfalls gegen Bremen. Und auch dort verletzte sich Reus.

Reus fehlte bei WM 2014 und EM 2016

Sein bitterstes Jahr erlebte der gebürtige Dortmunder 2014 mit gleich drei folgenschweren Verletzungen: direkt vor der WM, die er dadurch verpasste, in der EM-Qualifikation im September und wenig später im Bundesliga-Spiel gegen den SC Paderborn, wodurch die Hinrunde für ihn beendet war. Auch kurz vor der EM 2016 verletzte sich Reus - wodurch er seit seinem Nationalelf-Debüt am 7. Oktober 2011 lediglich die EM 2012 (zwei Spiele, ein Tor) und die aus deutscher Sicht katastrophale WM 2018 (drei Spiele, ein Tor) mit dem Vorrunden-Aus erlebte. Wäre die EM 2020 nicht wegen der Corona-Pandemie in den Sommer 2021 verschoben worden, hätte der BVB-Kapitän womöglich schon das dritte Turnier verpasst.