25. Januar 2019 / 23:47 Uhr

Balotelli-Debüt in Marseille lange unterbrochen: Pyro-Skandal in Frankreich!

Balotelli-Debüt in Marseille lange unterbrochen: Pyro-Skandal in Frankreich!

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ein Feuerwerkskörper explodierte neben den Marseille-Spielern Jordan Amavi und Kevin Strootman. Das Spiel wurde unterbrochen.
Ein Feuerwerkskörper explodierte neben den Marseille-Spielern Jordan Amavi und Kevin Strootman. Das Spiel wurde unterbrochen. © imago/PanoramiC
Anzeige

Mario Balotelli trifft bei seinem Marseille-Debüt - und muss zuvor lange auf seinen ersten Einsatz für OM warten. Seine Teamkollegen Jordan Amavi und Kevin Strootman waren mit Feuerwerkskörpern beworfen worden.

Anzeige
Anzeige

Das Debüt von Skandalstürmer Mario Balotelli beim französischen Fußballklub Olympique Marseille ist von Zuschauer-Entgleisungen überschattet worden. Das Spiel der Südfranzosen gegen OSC Lille (1:2) musste am Freitag für 35 Minuten unterbrochen werden.

Was war passiert? Ein Feuerwerkskörper war unmittelbar neben den beiden OM-Spielern Kevin Strootman und Jordan Amavi explodiert. Der Schiedsrichter schickte daraufhin beide Mannschaften in die Kabine und drohte mit einem Spielabbruch.

Rückennummern from Hell: Was haben sich die Stars nur dabei gedacht?!

Furchtbare Rückennummern: Sie sind ehrlich gesagt selten geworden, aber Kyriakos Papadopoulos hat uns Fußball-Puristen zuletzt wieder erschaudern lassen. Als der Grieche im Winter 2016/17 zum Hamburger SV wechselte, suchte er sich ausgerechnet die 9 aus. Warum, Papa? Warum nicht die 3 oder die 4, wie es sich für einen Innenverteidiger gehört? Zur Galerie
Furchtbare Rückennummern: Sie sind ehrlich gesagt selten geworden, aber Kyriakos Papadopoulos hat uns Fußball-Puristen zuletzt wieder erschaudern lassen. Als der Grieche im Winter 2016/17 zum Hamburger SV wechselte, suchte er sich ausgerechnet die 9 aus. Warum, Papa? Warum nicht die 3 oder die 4, wie es sich für einen Innenverteidiger gehört? ©
Anzeige

Balotelli war erst unter der Woche nach Marseille gewechselt

Balotelli, der am Mittwoch seinen Wechsel von OGC Nizza nach Marseille vollzogen hatte, kam in der 74. Minute ins Spiel und erzielte in der sechsten Minute der Nachspielzeit den Treffer zum Endstand. Für den Tabellen-Zweiten Lille traf Nicolas Pepé (45.+3/Elfmeter, 90.+4). OM hat nur eines seiner letzten elf Spiele gewonnen.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN