29. Oktober 2020 / 19:47 Uhr

Europa-League-Spiel bei Omonia Nikosia: Mario Götze zurück in der Startelf der PSV Eindhoven

Europa-League-Spiel bei Omonia Nikosia: Mario Götze zurück in der Startelf der PSV Eindhoven

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Mario Götze steht beim Europa-League-Spiel in Nikosia in der Eindhoven-Startelf.
Mario Götze steht beim Europa-League-Spiel in Nikosia in der Eindhoven-Startelf. © imago images/ANP
Anzeige

Mario Götze hat seine muskulären Probleme überstanden und kehrt im Europa-League-Spiel der PSV Eindhoven bei Omonia Nikosia in die Startelf zurück. Von ihrer Bestbesetzung sind die Niederländer dennoch weit entfernt.

Anzeige

Nach seiner Verletzungspause kehrt Mario Götze in die Startelf der PSV Eindhoven zurück. Der WM-Held von 2014 steht beim Europa-League-Spiel am Donnerstagabend bei Omonia Nikosia in der Anfangsformation und soll dafür sorgen, dass die Niederländer nach ihrem enttäuschenden Start in den Wettbewerb zum ersten Sieg kommen. Vor einer Woche hatte Eindhoven zu Hause mit 1:2 gegen den FC Granada verloren. Götze war dabei mit muskulären Problemen ausgewechselt worden und fehlte anschließend beim 1:2 in der Ehrendivision bei Vitesse Arnheim.

Anzeige

Neben Götze hatten der Mannschaft des früheren Bundesliga-Trainers Roger Schmidt dabei zahlreiche weitere Stammkräfte gefehlt, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Auch auf Zypern kann die PSV aufgrund der Infektionslage weiterhin nicht in Bestbesetzung antreten. Ein weiteres Problem für die Niederländer: Wie der Klub mitteilte, durfte Offensivallrounder Eran Zahavi nicht nach Zypern einreisen und trainiert in Eindhoven. Verteidiger Jordan Teze wurde hingegen nachträglich die Einreiseerlaubnis erteilt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Behörden hatten am Mittwoch zunächst beiden Profis die Einreise verweigert, weil sie Anfang des Monats positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Mit Abwehrspieler Nick Viergever war am Mittwochvormittag der nunmehr siebte PSV-Akteur positiv getestet worden. Entsprechend dünn ist die Personaldecke für Schmidt vor dem Duell mit Omonia.