16. November 2020 / 13:53 Uhr

Eindhoven-Star Mario Götze lobt DFB-Team: "Auf einem sehr guten Weg" - Rückkehr bleibt ein Thema

Eindhoven-Star Mario Götze lobt DFB-Team: "Auf einem sehr guten Weg" - Rückkehr bleibt ein Thema

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mario Götze lobt das DFB-Team.
Mario Götze lobt das DFB-Team. © imago images/Pro Shots/Montage
Anzeige

Der Start von Mario Götze in Eindhoven läuft nach Maß. Drei Tore gehen nach sechs Spielen mit dem neuen Klub bereits auf sein Konto. Das alles macht Hoffnung auf eine Rückkehr in die Nationalmannschaft. Der 28-Jährige sieht das DFB-Team "auf einem sehr guten Weg".

Anzeige

Mario Götze sieht die deutsche Nationalmannschaft "auf einem sehr guten Weg". Der Siegtorschütze des WM-Finales von 2014, der vor drei Jahren sein bislang letztes Länderspiel absolvierte, hat sich in einem Interview bei Sport1 positiv über die Entwicklung der Auswahl von Joachim Löw geäußert. "Die Mannschaft befindet sich in einem Prozess, man muss ihr Zeit geben. Man darf auch nicht vergessen, wo man herkommt. Ein Umbruch braucht Zeit - das Problem im Fußball ist nur, dass man die normalerweise nicht hat", sagte Götze.

Anzeige

Götze unterzeichnete nach mehreren Monate ohne Verein einen Vertrag bis Sommer 2022 bei PSV Eindhoven. Der Offensivspieler schaffte schnell den Sprung auf ein höheres Level aus zuletzt bei Borussia Dortmund. Und er überzeugte bereits mit drei Treffern in sechs Spielen. Auf seinen Start blickt der 28-Jährige glücklich zurück. "Ich bin sehr zufrieden, abgesehen von den drei Niederlagen. Vor allem, wenn man bedenkt, wie schnell alles abgelaufen ist: Der Wechsel, die wenigen Trainingseinheiten mit der Mannschaft. Ich habe sofort gespielt, ich habe getroffen und hatte einen Impact auf die Spiele. Das alles ist sehr zufriedenstellend in den ersten Wochen", so Götze.

Mehr vom SPORTBUZZER

Dass über seine baldige Rückkehr ins DFB-Team nach guten Leistungen bei seinem neuen Klub PSV Eindhoven spekuliert wird, hat Götze wahrgenommen. Wichtig sei aber, was gerade in Eindhoven passiert. "Dass ich fit bin, spiele und Leistung bringe, ist das A und O." Bundestrainer Löw hatte dem 28-Jährigen zuletzt im SPORTBUZZER-Interview erstmals Hoffnungen auf ein Nationalmannschaftscomeback gemacht: "Wir verlieren auch ihn nicht aus den Augen, ganz klar."

Momentan sei er "als Fußballer sehr glücklich", betonte Götze. Dazu komme die familiäre Situation, die ihn beflügelt. Vor allem seine neue Rolle als Vater habe einiges geändert. "Auf einmal ist alles andere egal und es wird einem klar, dass es wichtigere Themen als Fußball gibt. Da hat ein Prozess in mir stattgefunden, der mich lockerer auf den Fußball schauen lässt", sagte der Offensivstar. Götzes Frau Ann-Kathrin hatte im Juni einen Jungen zur Welt gebracht.

Aktuell läuft der Umzug des Götzes von Dortmund nach Eindhoven. "Ich muss zugeben, dass es sich hier nicht komplett nach Ausland anfühlt. Denn der Schlag Mensch und die Kultur sind relativ ähnlich zu Deutschland. Ich war zuvor auch schon privat ein paar Mal in Holland. Ein Wechsel weiter entfernt von Deutschland wäre sicher etwas anderes gewesen", erklärt Götze, der sich in seiner neuen Heimat so fit wie noch nie zuvor sei: "Ich fühle mich aktuell sehr gut und bin im Rhythmus. Ich habe zwischen Training und Ernährung eine gute Balance gefunden und glaube auch, dass man mir das körperlich ansieht. Ich habe in der Vergangenheit viel gemacht und ausprobiert."