21. Juni 2022 / 07:28 Uhr

Medizincheck, Vertrag, Gehalt, Ablöse: Die kolportierten Eckdaten des Götze-Transfers zu Eintracht Frankfurt

Medizincheck, Vertrag, Gehalt, Ablöse: Die kolportierten Eckdaten des Götze-Transfers zu Eintracht Frankfurt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Steht vor der Rückkehr in die Bundesliga: Mario Götze
Steht vor der Rückkehr in die Bundesliga: Mario Götze © Getty Images
Anzeige

Die Bundesliga-Rückkehr von Mario Götze nimmt weiter Form an. Offenbar steht der Wechsel des einstigen Nationalspielers zu Eintracht Frankfurt unmittelbar bevor. Übereinstimmende Medienberichte liefern Details zum Transfer des Weltmeisters von 2014.

Beim Trainingsauftakt der PSV Eindhoven am Montag war Mario Götze bereits nicht mehr dabei. Der Verein gewährte ihm "Freiraum, um einen Wechsel zu einem anderen Klub zu vollziehen", hieß es. Da befand sich der 30-Jährige höchstwahrscheinlich schon auf dem Weg nach Frankfurt, wo er laut Bild bereits am Dienstag den Medizincheck bei der Eintracht absolvieren soll.

Anzeige

Im Anschluss erfolge dann die Unterschrift unter dem "unterschriftsreifen" (Kicker) Vertrag, der dem Vernehmen nach mindestens zwei, wahrscheinlicher aber drei Jahre, also bis 2025 laufen wird. So berichten es Sky und Bild weitgehend übereinstimmend. Gehaltlich wird Götze beim Europa-League-Sieger offenbar im obersten Regal eingeordnet werden. Von einem Grundgehalt zwischen 3 und 3,5 Millionen Euro wird berichtet - zuzüglich leistungsbezogener Bonuszahlungen. Nur SGE-Torwart Kevin Trapp soll seit seiner Rückkehr von Paris Saint-Germain in vergleichbaren gehaltlichen Sphären schweben.

Eine ähnliche Summe wird bei Vollzug auch von Frankfurt auch als Ablöse nach Eindhoven fließen. Nachdem zuvor wochenlang berichtet wurde, Götze sei dank einer Ausstiegsklausel für vier Mio. Euro zu haben, will die Bild nun erfahren haben, dass der festgeschriebene Betrag sogar nur bei drei Mio. Euro. liege. So oder so fiele ein Transfer des früheren Stars vom BVB und FC Bayern in die Kategorie Schnäppchen - verglichen mit den Summen, die aktuell auch auf dem Transfermarkt gezahlt werden.

Anzeige

Für Götze bedeutet die Rückkehr nach Deutschland auch einen Neustart in der Bundesliga nach zwei Jahren in der niederländischen Eredivisie. Bei Borussia Dortmund hatte Götze 2010 den Sprung zu den Profis geschafft und mit den Westfalen in der Folge zwei deutsche Meisterschaften und zwei DFB-Pokalsiege eingefahren. Sein Wechsel zu Dauerrivale FC Bayern München im Juli 2013 sorgte für großes Aufsehen. Auch mit den Münchenern sammelte Götze einige Titel (u.a. dreimal deutscher Meister, zweimal DFB-Pokalsieger), ehe es ihn 2016 zurück zum BVB zog, wo er jedoch im Sommer 2020 nicht mehr gebraucht wurde.