19. Dezember 2019 / 16:08 Uhr

Jürgen Klinsmann reagiert auf Hertha-Gerüchte um Mario Götze: "Wird die Zukunft sein"

Jürgen Klinsmann reagiert auf Hertha-Gerüchte um Mario Götze: "Wird die Zukunft sein"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jürgen Klinsmann will sich in einem möglichen Poker um Mario Götze nicht in die Karten schauen lassen.
Jürgen Klinsmann will sich in einem möglichen Poker um Mario Götze nicht in die Karten schauen lassen. © Getty
Anzeige

Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann hat Gerüchte über einen Transfer von Mario Götze nicht dementiert. Dass die ambitionierten Berliner mit Superstars wie dem Weltmeister in Verbindung gebracht werden, werde künftig zur Normalität werden, sagte der Ex-Bundestrainer nach dem Sieg in Leverkusen.

Anzeige

Berlins Trainer Jürgen Klinsmann hat Gerüchte über ein Interesse seines Vereins Hertha BSC an Mario Götze nicht dementiert. „Durch unsere Konstellation mit unserem Investor haben wir mittel- und langfristig ganz andere Ziele und gehen da mit einer anderen Denkweise ran“, sagte Klinsmann.

Der ehemalige Bundestrainer äußerte sich nach dem 1:0-Sieg der Berliner bei Bayer Leverkusen. „Ob dann über Mario spekuliert wird, oder über andere Champions-League-Spieler - das wird ganz normal sein. Das wird unsere Zukunft sein. Nach denen schauen wir uns ja auch um", betonte der 55-Jährige.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Sport Bild berichtet: Hertha BSC denkt über Verpflichtung von Mario Götze nach

Die Sport Bild hatte berichtet, dass die Hertha an Götze interessiert sei. Der Siegtorschütze des WM-Finales 2014 ist bei Borussia Dortmund nur noch Ersatz und wäre nach Auslaufen seines Vertrages am Saisonende ablösefrei. Götze kommt bei BVB-Coach Lucien Favre derzeit nicht über die Reservistenrolle hinaus. Zwar kommt der gebürtige Memminger auf zehn Bundesliga-, sowie drei Champions-League- und zwei DFB-Pokal-Einsätze, jedoch auch insgesamt nur auf 494 Spielminuten.

Mehr zum BVB

Götze verdient bei Borussia Dortmund, inklusive Prämien, rund zehn Millionen Euro im Jahr. Die Hertha könnte das gesparte Geld aus dem ablösefreien Transfer daher für sein Gehalt verwenden, das nach seinen letzten Leistungen, das weiß auch der 27-Jährige, nicht mehr so hoch sein wird.

BVB-Geschäftsführer Michael Zorc über Gerüchte zu Mario Götze

Wie das Sportmagazin berichtet, soll Götze eher zu einem Wechsel zu einem Champions-League-Klub tendieren. Ob die Aussage, dass Klinsmann in der kommenden Saison Europa angreifen möchte, reicht ihn zu einem Wechsel in die Hauptstadt zu überzeugen, bleibt unklar.