28. Dezember 2020 / 12:23 Uhr

Darum ist der Spaß zurück: Die erste Bilanz von Mario Götze bei der PSV Eindhoven

Darum ist der Spaß zurück: Die erste Bilanz von Mario Götze bei der PSV Eindhoven

Stefan Döring
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mario Götze hat sich bei der PSV Eindhoven direkt mit zwei Toren angemeldet.
Ist richtig angekommen bei der PSV Eindhoven: Mario Götze. © imago images/Pro Shots/ANP (Montage)
Anzeige

Seit dem 6. Oktober steht Mario Götze bei der PSV Eindhoven unter Vertrag. Zunächst überraschte seine Vereinswahl, doch inzwischen ist klar: Bei Trainer Roger Schmidt hat er in einem ruhigen Umfeld den Spaß am Fußball zurückgefunden und überzeugt mit guten Leistungen in der Eredivisie.

Anzeige

Einen roten Mantel hatte Mario Götze zwar nicht übergezogen – aber wie es sich für einen Weihnachtsmann gehört, holte er seine Geschenke aus einem großen Sack hervor und verteilte sie in der Kabine der PSV Eindhoven. Jeder Mitspieler beim niederländischen Top-Klub bekam von ihm schon vor Weihnachten ein Geschenk auf den Platz gelegt. Wie Bilder und Videos bei Instagram zeigten, waren Philipp Max und Co. sichtlich beeindruckt von der Geste ihres neuen Mitspielers, der seit Oktober in Eindhoven sein Geld verdient.

Anzeige

Freilich, es war auch eine Geste, um einen Sponsor zu promoten. Dennoch zeigen Bilder wie diese, dass Götze bei der PSV wieder neuen Spaß am Mannschaftsleben und dem Profi-Fußball gefunden hat. Dieser war ihm bei Borussia Dortmund in den vergangenen Jahren wohl etwas abhandengekommen, weshalb er sich im Frühjahr auch gegen eine Vertragsverlängerung beim BVB entschied. Sehr lange wartete er dann, bis er sich für einen neuen Arbeitgeber entschied – wahrscheinlich auch, weil die ganz dicken Angebote ausblieben. Einen Tag nach dem Ende der Transferphase im Spätsommer rief er dann überraschend bei Roger Schmidt an und gab dem Trainer der PSV seine Zusage.

Mehr vom SPORTBUZZER

„Das Spiel, das Roger Schmidt auf dem Platz sehen will – deshalb bin ich hierhergekommen. Hohe Intensität und hoher Druck, dieses Konzept passt zu mir. Der Trainer hat eine sehr klare Vision und kann seine Gedanken klar vermitteln“, sagte Götze dem Eindhovens Dagblad über seine Wechselgründe. In der Tat scheint ihm das Spiel auf den Leib geschneidert zu sein. Neben anderen aus der Bundesliga bekannten Akteuren - wie etwa Philipp Max (FC Augsburg), Adrian Fein (FC Bayern) oder Yvon Mvogo (von RB Leipzig ausgeliehen) - ist er der vielleicht wichtigste Bestandteil dieser Mannschaft. Im offensiven Mittelfeld bewegte sich Götze mit Übersicht in freien Räumen und versucht immer wieder, seine Mitspieler wie das niederländische Talent Donyell Malen in Szene zu setzen. 13 Pflichtspiele bestritt er seit seiner Unterschrift, schoss dabei vier Tore und bereite drei weitere Treffer vor.



„Seitdem er bei uns ist, nehme ich ihn als relaxten Menschen wahr, der voll im Leben steht. Der nett ist, der megaprofessionell ist. Der seinen Fokus total auf den Fußball legt, der eine überragende Trainingsmentalität hat“, schwärmte Schmidt kürzlich in der Sport Bild von Götze. Und auch die Niederländer sind begeistert vom Weltmeister von 2014. "Das ist der Königstransfer der PSV", sagte Rik Elfring vom Eindhovens Dagblad dem SPORTBUZZER. "Der stellt alles bisherige in den Schatten - und hat die Konkurrenz mächtig überrascht." Inzwischen hat Götze mit seiner Frau und seinem Kind auch ein Appartement in Eindhoven bezogen – pendelt aber immer wieder auch nach Düsseldorf, wo die Familie eine große Wohnung hat. Ähnlich macht es übrigens auch sein Trainer Schmidt, der in Düsseldorf wohnt.

Dass Götze überhaupt in Eindhoven spielt, ist vor allem Schmidt zu verdanken. Der ehemalige Trainer von Bayer Leverkusen rief den Ex-Nationalspieler einfach mal an und zeigte ihm seine Spielidee auf. Lange ließ Götze nichts von sich hören – bis er dann doch anrief. Dabei hatte die PSV eigentlich gar kein Budget mehr frei, doch für Götze rechneten sie alles noch einmal durch. Und dieser akzeptierte auch ein nicht ganz so lukratives Angebot – weil er den Spaß am Fußball zurück finden wollte.

Mit Erfolg. Götze ist aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken und macht sich inzwischen auch wieder leise Hoffnungen auf die Rückkehr in die Nationalmannschaft. Die Umstände, dass in den Niederlanden so ziemlich jeder gutes Deutsch und Englisch spricht, dürfte ihm bei der Eingewöhnung geholfen haben. Genauso wie die Tatsache, dass er einigermaßen unbeobachtet in den Niederlanden arbeiten kann, wie er selbst bestätigte. Das Trainingszentrum der PSV liegt abseits in einem Wald, die Medien und die Öffentlichkeit interessieren sich mehr für ihre eigenen Stars. Anders als in Deutschland steht Götze nicht tagtäglich im Fokus. Von seinen Mitspielern wird er dennoch geschätzt – vor allem Malen soll sich immer wieder Tipps bei ihm holen.

Götze, Havertz, Volland: So lief die Hinrunde für die deutschen Legionäre seit ihrem Wechsel.

 Mario Götze, Kai Havertz und Kevin Volland sind allesamt im Sommer aus der Bundesliga ins Ausland gewechselt. Zur Galerie
Mario Götze, Kai Havertz und Kevin Volland sind allesamt im Sommer aus der Bundesliga ins Ausland gewechselt. ©

Wie lange Götze in Eindhoven bleiben wird, ist offen. Er unterschrieb zunächst einen Zweijahresvertrag, doch klar ist auch: Überzeugt Götze weiter – könnte er im Sommer noch einmal die ganz große Herausforderung suchen. Nach SPORTBUZZER-Informationen würde ihn Eindhoven auch gehen lassen. Erst einmal gilt aber, dass Götze den Spaß am Fußball genießen will. Viel Grund etwas zu ändern gibt es ohnehin nicht. In der Europa League steht das Team in der Zwischenrunde und auch in der Eredivisie ist das Schmidt-Team mit drei Punkten Rückstand auf Ajax Amsterdam Zweiter.