14. April 2022 / 23:09 Uhr

Starker Mario Götze kann PSV-Aus nicht verhindern: Leicester City im Halbfinale der Conference League

Starker Mario Götze kann PSV-Aus nicht verhindern: Leicester City im Halbfinale der Conference League

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Eine starke Leistung von Mario Götze genügte der PSV Eindhoven in der Conference League nicht zum Halbfinal-Einzug.
Eine starke Leistung von Mario Götze genügte der PSV Eindhoven in der Conference League nicht zum Halbfinal-Einzug. © IMAGO/Sebastian Frej
Anzeige

Mario Götze glänzt im Viertelfinal-Rückspiel der Conference League gegen Leicester City und bereitet die Führung der PSV Eindhoven vor. Am Ende verliert das Team von Trainer Roger Schmidt dennoch und muss sich geschlagen geben.

Trotz eines vor allem im ersten Durchgang bärenstarken Mario Götze hat die PSV Eindhoven den Einzug ins Halbfinale der Conference League verpasst. Nach einem 0:0 im ersten Duell verlor der niederländische Vizemeister das zweite Duell mit Leicester City 1:2 (1:0) und verabschiedete sich in der Runde der letzten acht Mannschaften aus dem Wettbewerb.

Anzeige

Dabei schien lange vieles zu Gunsten der PSV zu laufen. Auf Zuspiel von Götze gelang Eran Zahavi das 1:0 für die Gastgeber (27.). In der Schlussphase drehte der Premier-League-Klub dann auf und drehte die Begegnung durch Treffer von James Maddison (77.) und Ricardo Pereira (88.).

In der Vorschlussrunde am 28. April und 5. Mai geht es für Leicester nun gegen die AS Rom, die ihr Rückspiel gegen FK Bodö/Glimt mit 4:0 gewann. Das Hinspiel hatten die Norweger gegen die Mannschaft von Star-Trainer Jose Mourinho 2:1 gewonnen. Im zweiten Habfinale trifft Olympique Marseille (1:0 und 2:1 gegen PAOK Saloniki) auf Feyenoord Rotterdam (3:1 und 3:3 gegen Slavia Prag).

Anzeige

Ein deutscher Klub ist nicht mehr in der Conference League vertreten. Union Berlin, das als einziger Bundesliga-Vertreter an der Premieren-Auflage des Wettbewerbs teilnahm, hatte sich bereits nach Gruppenphase verabschiedet.