18. Oktober 2020 / 15:54 Uhr

Aufstellung fix! Mario Götze steht beim Spiel in Zwolle in der Startelf der PSV Eindhoven

Aufstellung fix! Mario Götze steht beim Spiel in Zwolle in der Startelf der PSV Eindhoven

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mario Götze feiert gegen Zwolle sein Debüt in der Startelf von PSV Eindhoven.
Mario Götze feiert gegen Zwolle sein Debüt in der Startelf von PSV Eindhoven. © 2020 Getty Images
Anzeige

Mario Götze kehrt auf die Fußball-Bühne zurück. Der Offensivallrounder steht in der Startelf der PSV Eindhoven für das Punktspiel am Sonntag bei PEC Zwolle.

Anzeige

Mario Götze gibt sein Debüt für die PSV Eindhoven. Knapp zwei Wochen nach seiner Unterschrift beim niederländischen Ehrendivisionär steht der deutsche WM-Held von 2014 in der Startelf für das Punktspiel am Sonntag (16.45 Uhr) bei PEC Zwolle. Seinen zuvor letzten Einsatz in einem Pflichtspiel hatte der 28-Jährige am 26. Mai, als er bei der 0:1-Niederlage von Borussia Dortmund gegen den FC Bayern von Trainer Lucien Favre für die letzten zehn Minuten aufs Feld beordert worden war. Mit dem ehemaligen Augsburger Philipp Max und dem früheren Stuttgarter Timo Baumgartl stehen zwei weitere Deutsche in der PSV-Anfangsformation gegen Zwolle.

"Ich fühle mich bereit für eine ganz andere Herausforderung und bin zuversichtlich, dass dies ein sehr angenehmer Übergang für mich sein wird", hatte Götze, der sich mit dem BVB nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen konnte, nach seiner Unterschrift unter einen Zweijahresvertrag in Eindhoven erklärt. Ausschlaggebend für seine Entscheidung für die PSV seien die Gespräche mit dem früheren Leverkusener Bundesliga-Trainer Roger Schmidt gewesen, der inzwischen bei den Niederländern auf der Bank sitzt.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Ich hatte viele Angebote diesen Sommer, aber ich bin ein Gefühlsmensch und treffe meine eigenen Entscheidungen. Wir (Schmidt und Götze, Anm. d. Red.) hatten sehr nette Gespräche", sagte Götze. Eindhoven geht als Tabellendritter in die Partie in Zwolle. Die Gastgeber belegen Platz zehn des Klassements.