09. Juli 2019 / 23:13 Uhr

Transfer-Wirbel um Mario Mandzukic: BVB und FC Bayern wohl an Juventus-Stürmer dran

Transfer-Wirbel um Mario Mandzukic: BVB und FC Bayern wohl an Juventus-Stürmer dran

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mario Mandzukic könnte vor einer Transfer-Rückkehr in die Bundesliga stehen. Sowohl der BVB als auch der FC Bayern sollen interessiert sein.
Mario Mandzukic könnte vor einer Transfer-Rückkehr in die Bundesliga stehen. Sowohl der BVB als auch der FC Bayern sollen interessiert sein. © imago images / ZUMA Press
Anzeige

Kommt es zum großen Comeback von Mario Mandzukic zum FC Bayern - oder doch zum Überraschungs-Transfer zu Borussia Dortmund? Der Kroate, der mit dem FCB 2013 Champions-League-Sieger wurde, soll laut Berichten bei beiden Klubs ein gefragter Mann sein.

Anzeige
Anzeige

Mario Mandzukic könnte noch in diesem Sommer in die Bundesliga zurückkehren - doch gibt der Kroate sein Comeback beim FC Bayern oder zieht es ihn doch, wie schon im Mai berichtet, zu Borussia Dortmund? Dazu grassierten am Dienstag gleich zwei Berichte. So behauptet Nicolò Schira, der Transfer-Experte der italienischen Sportzeitung Gazzetta dello Sport, dass der BVB mit dem aktuellen Mandzukic-Klub Juventus Turin in Gesrpächen sein soll und weiter auf einen Transfer beharrt. Dagegen bringt die Sport Bild den 33-Jährigen als Backup für Stürmer Robert Lewandowski ins Spiel.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Transfer-Domino: Ist Mario Mandzukic ein Teil der Bayern-Strategie?

Klar ist: Mit Mandzukic hätten sowohl die Bayern als auch der BVB sofort einen treffsicheren (44 Tore für Juventus in 162 Pflichtspielen), kräftigen und großen (1,90 Meter) echten Mittelstürmer zur Verfügung. Besonders dem BVB fehlt ein Spielertyp wie der kroatische Vizeweltmeister von 2018 (drei Turniertore) noch komplett. Laut dem Gazzetta-Journalisten soll Juventus mindestens 15 Millionen für Mandzukic verlangen. Sein Marktwert wird vom Portal transfermarkt.de auf 18 Millionen Euro geschätzt. In der Serie A erzielte er in dieser Saison neun Treffer in 25 Ligaspielen, elf verpasste er verletzungsbedingt.

Mehr zum FC Bayern

Laut der Sport Bild könnte Juventus-Star Mandzukic einer der Transfer-Dominosteine sein, von denen Bayern-Klubboss Karl-Heinz Rummenigge am Montag bei der Vorstellung von Neuzugang Lucas Hernandez sprach. Sollte nämlich Inter-Mailand-Stürmer Mauro Icardi, der den Klub laut Medienberichten verlassen darf, zu Juventus wechseln, wäre der kroatische Torjäger laut dem Bericht frei für den FC Bayern.

Mandzukic-Transfer zum BVB? Berater Sammer dementierte Interesse

Der Name des Ex-Bayern-Stars (spielte von 2012 bis 2014 beim FCB - 88 Spiele, 48 Tore) sei demnach als Backup-Stürmer für Superstar Robert Lewandowski gefallen. Bislang haben die Bayern in diesem Sommer-Transferfenster nur Lucas Hernandez, Benjamin Pavard und Fiete Arp verpflichtet. Arp wäre nach aktuellem Stand die einzige echte Mittelstürmer-Alternative zu Torschützenkönig Lewandowski.

Somit scheint ein Wechsel, vorausgesetzt der Transfer-Dominostein fällt auch, zum FC Bayern aktuell realistischer - auch, weil BVB-Berater Matthias Sammer die Gerüchte um Mandzukic, die im Mai aufkamen, damals noch am selben Tag dementiert hatte. "Mandzukic war schon letztes Jahr eine Never-Ending-Story und wurde falsch interpretiert", so Sammer. Damals wurde berichtet, dass er den BVB-Bossen einen Mandzukic-Transfer empfohlen hatte. "Ich habe Messi, Ronaldo und Griezmann empfohlen", entgegnete der externe Berater spöttisch.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt