29. März 2022 / 14:50 Uhr

Vergleiche mit Van der Sar: Wie sich Freiburg-Keeper Mark Flekken bei DFB-Gegner Holland in den WM-Fokus spielt

Vergleiche mit Van der Sar: Wie sich Freiburg-Keeper Mark Flekken bei DFB-Gegner Holland in den WM-Fokus spielt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mark Flekken weckt derzeit sogar Vergleiche mit Edwin van der Sar.
Mark Flekken weckt derzeit sogar Vergleiche mit Edwin van der Sar. © IMAGO/Pro Shots/Buzzi (Montage)
Anzeige

Freiburg-Torhüter Mark Flekken startet durch: Vor einigen Jahren noch in der Drittliga-Versenkung, darf er sich nun Hoffnungen auf die WM-Teilnahme mit den Niederlanden machen. Bondscoach Louis Van Gaal vergleicht ihn sogar mit Edwin van der Saar. Am Dienstag geht es für Flekken & Co. gegen das DFB-Team.

Schon beim Bundesligisten SC Freiburg hat es eine Weile gedauert, bis sich Mark Flekken durchsetzen konnte. Nun ist der Torwart im schon leicht fortgeschrittenen Fußballeralter von 28 Jahren auch im Trikot der Niederlande an einem weiteren Ziel angekommen: Beim 4:2 (3:1) im Testspiel gegen Dänemark feierte er am Samstag sein Debüt für die "Elftal". Auch wenn er beim zwischenzeitlichen 1:1 der Dänen etwas unglücklich aussah, war die Partie in Amsterdam doch ein großer Moment in seiner Karriere. "Wenn große Träume Wirklichkeit werden", schrieb Flekken bei Instagram.

Anzeige

Der Traum geht erst mal weiter. Bondscoach Louis van Gaal kündigte an, dass der 1,95 Meter große Profi auch beim Klassiker gegen Deutschland am Dienstagabend (20.45 Uhr, ARD) wieder in der Startelf steht. "Das mache ich bewusst, dann kann er sich gegen Deutschland zeigen." Auch seine Chancen auf die Teilnahme an der WM im Winter in Katar steigen damit weiter. Auch wenn er die Einsätze derzeit wohl auch der Verletzung der eigentlichen Nummer eins Justin Bijlow von Feyenoord Rotterdam zu verdanken hat: Für Flekken ist es ein Höhepunkt seiner Karriere - und ein Lohn für starke Leistungen im Trikot der Freiburger, die ihn derzeit zu einem der besten Bundesliga-Keeper machen.

Bondscoach Van Gaal sieht Parallelen zu Edwin van der Sar

Dabei hatte ihn in den Niederlanden lange Zeit niemand auf dem Schirm - auch van Gaal nicht. Denn schon im Alter von 16 Jahren wechselte der in Kerkrade geborene Flekken zu Alemannia Aachen. Van Gaal musste noch im Herbst zugeben, dass er ihn lange Zeit nicht gekannt hatte. Doch sein neuer Schützling entwickelte sich zuletzt in Freiburg so prächtig, dass er nicht mehr zu ignorieren war. So hob van Gaal, der natürlich auch Flekkens starke Paraden auf der Torlinie kennt, vor einigen Wochen dessen fußballerische Fähigkeiten hervor: "Mark ist unglaublich gut mit den Füßen, das kann man sich nicht vorstellen. Edwin van der Sar war auch so." In den Niederlanden mit dieser Torhüter-Ikone verglichen zu werden, ist wie ein Ritterschlag.

Anzeige

Dass er am Samstag gegen Dänemark bei Jannik Vestergaards Kopfball zum 1:1 für die Dänen zu lange zögerte, störte van Gaal nicht groß. Stattdessen sagte er: "Wir müssen ihn noch viel öfter im Spielaufbau mit einsetzen. Ich finde es ein Plus, dass er das Spiel eröffnen kann, wodurch wir weiter Fußball spielen können." Beim zweiten dänischen Tor durch Christian Eriksen, der nach seinem Herzstillstand bei der EM sein Comeback feierte, war Flekken machtlos.

Ohnehin hat der Torwart gelernt, mit Fehlern umzugehen. Viel schlimmer als im Februar 2018 kann es ohnehin kaum kommen. Damals noch im Trikot des Zweitligisten MSV Duisburg merkte er nicht, wie ein Tor zum vermeintlichen 2:0 gegen Ingolstadt vom Schiedsrichter zurückgenommen wurde. Während Flekken sich nach dem Torjubel seiner Trinkflasche widmete, trafen die Gäste nach einem schnellen Gegenangriff zum 1:1 - während Flekken sich erst im letzten Moment umdrehte, verdutzt guckte und sich ordentlich blamierte.

In Freiburg hat Flekken Anlaufschwierigkeiten überwunden

Auch nach seinem Wechsel nach Freiburg im folgenden Sommer lief nicht alles rund, weil er zunächst nicht an Alexander Schwolow vorbeikam. Als der 2020 zu Hertha BSC ging, verletzte sich Flekken schwer am Ellbogen und fiel fast die gesamte Saison aus. Doch SC-Trainer Christian Streich machte schnell klar: Flekken würde trotz der starken Leistungen des als Ersatz von Mainz 05 ausgeliehenen Florian Müller wieder im Tor stehen, sobald er gesund wäre. Müller ging zum VfB Stuttgart - und Flekken trumpft jetzt auf.

Dass die Freiburger mit bisher 29 Gegentoren aktuell die zweitbeste Defensive der Bundesliga stellen, hat auch viel mit seinen starken Auftritten zu tun. Und mit Verteidigern wie Nico Schlotterbeck, der in der Partie gegen Israel (2:0) zeitgleich erstmals für Deutschland spielte. Wodurch Freiburg nun zwei neue Nationalspieler hat – die am Dienstabend direkt aufeinander treffen könnten.