19. November 2018 / 21:45 Uhr

Mark Forster statt Oli Pocher! DFB-Team mit neuer Torhymne gegen Holland

Mark Forster statt Oli Pocher! DFB-Team mit neuer Torhymne gegen Holland

Robert Hiersemann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Timo Werner feiert sein DFB-Tore in Gelsenkirchen mit dem Song Chöre von Musiker Mark Forster. 
Timo Werner feiert sein DFB-Tore in Gelsenkirchen mit dem Song "Chöre" von Musiker Mark Forster.  © Imago/dpa
Anzeige

Beim Nations-League-Spiel zwischen Deutschland und Holland wurde erstmals ein neues Torlied eingespielt. Bei den Treffern des DFB-Teams war der Song "Chöre" von Mark Forster statt des Oli-Pocher-Klassiker "Schwarz und Weiß" zu hören. 

Alles neu beim DFB. Nicht nur die Verjüngungskur in der Nationalmannschaft läuft auf Hochtouren, auch außerhalb des Platzes wird am neuen Gesicht der Nationalmannschaft geschraubt.

Anzeige

Beim Nations-League-Spiel zwischen Deutschland und Holland am Montagabend in Gelsenkirchen wurde erstmals eine neue Torhymne eingespielt.

Mehr zum DFB

Bei den Treffern des DFB-Teams war der Song "Chöre" von Mark Forster statt des Oli-Pocher-Klassikers "Schwarz und Weiß" zu hören. Pochers Lied wurde seit der WM 2006 bei den Heimspielen gespielt.

Die Fans im Stadion und vor den TV-Geräten waren allerdings wenig angetan.

50 ehemalige deutsche Nationalspieler und was aus ihnen wurde

Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! Zur Galerie
Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! ©

Die Reaktionen zur neuen Tormusik