13. Oktober 2018 / 19:42 Uhr

Alle Debütanten unter Bundestrainer Joachim Löw: Mark Uth macht die 100 voll

Alle Debütanten unter Bundestrainer Joachim Löw: Mark Uth macht die 100 voll

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundestrainer Joachim Löw bringt Mark Uth als 100. Debütanten 
Bundestrainer Joachim Löw bringt Mark Uth als 100. Debütanten  © imago/Schüler
Anzeige

Mark Uth ist der Jubiläums-Debütant unter Bundestrainer Joachim Löw. Der Stürmer spielt in der Nations-League-Partie am Samstagabend in den Niederlanden von Beginn an. Er ist damit der 100. DFB-Neuling unter Löw. Und das waren die 99 Debütanten vor ihm.

Mark Uth ist der 100. Debütant in der inzwischen gut zwölfjährigen Amtszeit von Bundestrainer Joachim Löw. Der Stürmer von Schalke 04 stand am Samstagabend in der Nations-League-Partie in den Niederlanden in der Startaufstellung und kam zu seinem ersten Länderspiel. "Wir haben Weltklasse-Mittelfeldspieler. Kroos, Reus, Sané zum Beispiel. Mit diesen überragenden Spielern brauchen wir einfach einen Knipser, der die Dinger reinmacht. Für diesen Job möchte ich mich anbieten", hatte der Angreifer vor seinem Debüt im Bild-Interview erklärt: "Ehrlich gesagt ist es mir egal, ob ich Debütant 99, 100 oder 101 bin. Es ist eine Riesen-Ehre für mich, hier dabei zu sein."

Anzeige

Alle Debütanten unter Joachim Löw - klickt Euch durch die Bildergalerie!

Nationalmannschaft: Alle Debütanten unter Joachim Löw

Alle Nationalmannschafts-Debütanten unter Bundestrainer Joachim Löw im Überblick - kickt Euch durch die Galerie. Zur Galerie
Alle Nationalmannschafts-Debütanten unter Bundestrainer Joachim Löw im Überblick - kickt Euch durch die Galerie. ©

Dies dürften auch die 99 Spieler so empfunden, denen Löw zuvor zum ersten Länderspiel verholfen hatte. Die ersten Debütanten unter dem Coach waren übrigens die Abwehrspieler Malik Fathi und Manuel Friedrich, die im August 2006 beim 3:0 gegen Schweden zum Einsatz kamen. Während für das Duo nicht mehr sonderlich viele Auftritte im DFB-Trikot hinzukamen, finden sich unter den von Löw erstmals eingesetzten Spielern auch unzählige Hochkaräter. So feierte der Großteil des Weltmeister-Kaders von 2014 unter dem heutigen Bundestrainer seinen DFB-Einstand.

Mehr vom SPORTBUZZER

Uth gehört mit seinen 27 Jahren zu den eher spät berufenen Debütanten. Allerdings verlief seine Karriere auch nicht immer gradlinig. Nachdem er es über die Jugend des 1. FC Köln nicht in die Profimannschaft der Rheinländer geschafft hatte, empfahl er sich auf Zwischenstationen in der niederländischen Ehrendivision für eine Rückkehr nach Deutschland. 2015 holte ihn die TSG Hoffenheim in die Bundesliga, im vergangenen Sommer folgte dann der ablösefreie Wechsel zu Schalke.

Anzeige

Uth wartet noch auf erstes Tor für Schalke 04

Einziger kleiner aktueller Makel: Bei den Gelsenkirchenern wartet Uth nach seinen ersten zehn Pflichtspieleinsätzen noch auf seinen ersten Treffer. "Ich mache mir nicht so viele Gedanken über meine aktuelle Situation. Natürlich hätte ich jetzt lieber fünf Tore auf dem Konto", hatte der Stürmer vor dem Länderspiel in den Niederlanden gesagt und versucht, seine Ladehemmungen nach dem Schalke-Wechsel zu erklären: "Man braucht auch immer etwas Eingewöhnungszeit.“

Kann sich Mark Uth dauerhaft im DFB-Kader etablieren? Hier abstimmen!