21. Januar 2016 / 11:17 Uhr

Markkleeberger E-Junioren mit tollen Leistungen in der Halle

Markkleeberger E-Junioren mit tollen Leistungen in der Halle

Sandro Raschke
SPORTBUZZER-Nutzer
Markkleeberger E-Junioren mit tollen Leistungen in der Halle USER-BEITRAG
Markkleeberger E-Junioren mit tollen Leistungen in der Halle © Imago Ulmer
Anzeige

Kickers-Nachwuchs erspielt sich am Wochenende einen vierten und einen zweiten Platz.

Anzeige
Anzeige

Wir traten bei beiden Hallenturnieren mit gemischten Mannschaften aus der Fair-Play-Liga und der Regionalkreisoberliga an. Am Samstag spielten wir beim Turnier in Borna. Durch eine Verletzung kurz vor dem Turnier und eine kurzfristige Absage hatten wir nur sechs Spieler und damit nur einen Wechselspieler zur Verfügung. Bei einer Spielzeit von zwölf Minuten pro Spiel war dies natürlich eine schwerwiegende Hypothek. Trotzdem konnten wir gute, bis sehr gute Leistung abrufen und konnte von sechs Spielen jeweils drei Spiel gewinnen und verlieren. Am Ende sprang ein vierter Rang heraus, welcher auf Grund der Konstellation mehr als in Ordnung war.

Am Sonntag traten wir dann mit den anderen Spielern beim Turnier in Pegau an. In unserer Gruppe konnten wir die ersten drei Partien gegen Gera, Brandis und Pegau gewinnen und standen vor der vierten Partie bereits im Halbfinale. Aus diesem Grund schonten wir einige Akteure gegen die ebenfalls bis dahin ungeschlagene Mannschaft von Turbine Halle. Wir zogen uns sehr achtsam aus der Affäre und verloren mit 0:4, aus unserer Sicht um 2 Tore zu hoch. Im Halbfinale wartete dann die Mannschaft vom VfB Fortuna Chemnitz. Gegen diese Mannschaft hatten wir bereits bei unserem Heimturnier mit 2:0 gewonnen und konnten dies im Halbfinale wiederholen. Diesmal mit einem 1:0. Im Finale hatten wir es dann wieder mit der Mannschaft von Turbine Halle zu tun, welche bis dahin ungeschlagen war. Diesmal konnten wir das Spiel wesentlich ausgeglichener gestalten, hatten sogar die besseren Chancen, aber Halle ging drei Minuten vor Schluss mit 1:0 in Führung. Nach großem Kampf konnten wir aber in der letzten Spielminute ausgleichen. Somit ging es ins Neunmeterschießen. Dort unterlagen wir etwas unglücklich und wurden somit wir wieder einmal zweiter. Mit den gezeigten Leistungen am Wochenende können wir zufrieden sein, vor allem mit der kämpferischen Leistung am Samstag und der Leitungssteigerung am Sonntag in den K.O. Spielen.

Nunmehr gilt es unsere ganze Konzentration auf das nächste Wochenende zu richten, denn dann steht unser Trainingslager im Euroville in Naumburg auf dem Programm!