05. Juni 2019 / 12:00 Uhr

Bundesliga-Marktwerte: Sancho und Havertz immer teurer - Stars des FC Bayern die Verlierer

Bundesliga-Marktwerte: Sancho und Havertz immer teurer - Stars des FC Bayern die Verlierer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zwei Gewinner, ein Verlierer: Leverkusens Kai Havertz (l.) und Dortmunds Jadon Sancho (M.) legten beim Martkwert-Update der Bundesliga kräftig zu - Robert Lewandowski hingegen musste wie viele Bayern-Stars deutliche Einbußen hinnehmen.
Zwei Gewinner, ein Verlierer: Leverkusens Kai Havertz (l.) und Dortmunds Jadon Sancho (M.) legten beim Martkwert-Update der Bundesliga kräftig zu - Robert Lewandowski hingegen musste wie viele Bayern-Stars deutliche Einbußen hinnehmen. © imago images / Eibner
Anzeige

Nach der Saison hat das Portal transfermarkt.de die Marktwerte der Bundesliga-Profis angepasst. Zu den 15 großen Gewinnern gehören Dortmunds Jadon Sancho und Leverkusens Kai Havertz. Zu den Verlierern zählen gleich sieben Stars des FC Bayern - darunter Torschützenkönig Robert Lewandowski.

Anzeige
Anzeige

Robert Lewandowski schießt den FC Bayern mit 22 Toren zur Meisterschaft, Kai Havertz spielt mit nur 19 Jahren eine herausragende Saison und in Frankfurt sorgt besonders Luka Jovic für Aufsehen - diese abgelaufene Bundesliga-Saison hat erneut viele Geschichten geschrieben. Auf seinen neuen Marktwert dürfte ein Spieler des genannten Trios aber sicherlich überrascht reagieren. Die neuen Summen gehen aus einem Update hervor, das transfermarkt.de am Mittwoch veröffentlicht hat. Klickt euch durch die Galerien - und seht Verlierer und Gewinner der neuen Bundesliga-Marktwerte!

Neue Bundesliga-Marktwerte: Das sind die 15 größten Gewinner

Jadon Sancho (Borussia Dortmund) - Marktwert: Von 80 auf 100 Millionen Euro. Zur Galerie
Jadon Sancho (Borussia Dortmund) - Marktwert: Von 80 auf 100 Millionen Euro. ©
Anzeige

Sancho knackt 100-Millionen-Euro-Marke

Seine Spitzenposition ausgebaut hat BVB-Profi Jadon Sancho. Der englische Nachwuchs-Star steigerte seinen Marktwert von 90 auf 100 Millionen Euro. Direkt dahinter legte auch Bayer Leverkusens Kai Havertz, der vom FC Bayern umworben wurde, mächtig zu: von 75 auf 90 Millionen Euro.

Mehr vom SPORTBUZZER

Nicht die besten Werte, dafür aber prozentual gesehen mit der größten Steigerung verzeichnen zwei Shooting-Stars der vergangenen Bundesliga-Saison: Tyler Adams (RB Leipzig) steigerte seinen Marktwert um 188,9 Prozent von 4,5 auf 13 Millionen Euro. Fast genauso deutliche verbesserte sich Milot Rashica (Werder Bremen) - von 7 auf 20 Millionen Euro - Steigerung: 185,7 Prozent.

Es gibt aber auch die großen Verlierer in diesem Ranking. Und dazu zählen gleich sieben Spieler des FC Bayern.

Neue Bundesliga-Marktwerte: Das sind die 15 größten Verlierer

Robert Lewandowski (FC Bayern) - Marktwert: Von 70 auf 65 Millionen Euro. Zur Galerie
Robert Lewandowski (FC Bayern) - Marktwert: Von 70 auf 65 Millionen Euro. ©

Lewandwoski & Co. verlieren an Marktwert

Unter anderem traf es Torschützenkönig Robert Lewandowski. Trotz seiner beeindruckenden 22 Tore in der abgelaufenen Bundesliga-Saison hat der polnische Nationalstürmer an Marktwert verloren. Der 30-Jährige wurde Double-Sieger mit dem FCB - aber sein Marktwert verringerte sich von 70 auf 65 Millionen Euro. Für den nach seiner Leihe wieder zu Real Madrid zurückkehrende James kam es etwas härter: sein Wert ging von 65 auf 50 Millionen Euro zurück.

Neben den Münchenern sind aber auch weitere Profis von einem sinkenden Marktwert betroffen - so zum Beispiel Thorgan Hazard, der von Borussia Mönchengladbach zu Borussia Dortmund wechselt (von 45 auf 38 Millionen Euro).

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt