05. Januar 2021 / 18:42 Uhr

Neue Marktwerte für ter Stegen, Kroos und Co. in Spanien - Messi nicht mehr wertvollster La-Liga-Profi

Neue Marktwerte für ter Stegen, Kroos und Co. in Spanien - Messi nicht mehr wertvollster La-Liga-Profi

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Profis der spanischen La Liga um Marc-André ter Stegen, Toni Kroos und Lionel Messi haben ein Marktwert-Update erhalten.
Die Profis der spanischen La Liga um Marc-André ter Stegen, Toni Kroos und Lionel Messi haben ein Marktwert-Update erhalten. © imago images (Montage)
Anzeige

Das Portal "transfermarkt.de" hat zum Jahresbeginn die Marktwerte aller Profis der spanischen Liga aktualisiert und teilweise angepasst. Während die deutschen Akteure zufrieden sein können, verliert Barcelona-Star Lionel Messi nach 10 Jahren die Spitzenposition.

Anzeige

Die Profis der spanischen La Liga haben ein Marktwert-Update erhalten. Diese veröffentlichte das Online-Portal transfermarkt.de am Dienstag. Für die deutschen Profis gibt es dort keine Veränderungen. Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona konnte sein Niveau mit einem Marktwert von 75 Millionen Euro halten. Die 28 Jahre alte Nummer zwei der deutschen Nationalmannschaft bleibt damit ligaweit auf Platz fünf. Hinter Jan Oblak von Atlético Madrid (90 Millionen Euro) ist der ehemalige Gladbacher gemeinsam mit Thibaut Courtois (Real Madrid) der zweitwertvollste Torwart in Spanien. Der Slowene Oblak war neben Manuel Neuer und Alisson Becker (FC Liverpool) unter den drei Finalisten bei der Welttorhüter-Wahl.

Anzeige

Toni Kroos hat seinen Status ebenso wie sein DFB-Kollege ter Stegen gehalten. Der 31 Jahre alte Mittelfeldstratege von Real Madrid steht weiterhin bei 50 Millionen Euro Marktwert. Damit liegt er ligaweit auf Platz 17 des Marktwerte-Rankings.

Mehr vom SPORTBUZZER

Große Verlierer gibt es vor allem bei den Mitspielern von ter Stegen. Besonders hart traf es Top-Star Lionel Messi. Der Argentinier von Barca verlor nach einem nahezu durchweg verheerenden Jahr 2020 sogar 20 Millionen Euro an Marktwert. Aktuell steht dieser nun bei 80 Millionen Euro - damit ist er erstmals seit 10 Jahren nicht mehr die Nummer eins, rutscht ab auf Rang vier. Neuer alleiniger Spitzenreiter ist Mega-Talent Joao Felix. Der 21-Jährige, der im Sommer 2019 für 120 Millionen Euro von Benfica kam, ist 100 Millionen Euro wert.

Neben Messi: Auch Griezmann mit Marktwert-Verlust

Auch Antoine Griezmann, Teamkollege von Messi und ter Stegen, hat 20 Millionen Euro an Marktwert verloren. Von zuvor 80 Millionen Euro stürzte er auf 60 Millionen Euro - das bedeutet einen Verlust von 25 Prozent für den französischen Angreifer. Doch die Katalanen haben mit dem spanischen Youngster Pedri auch den Gewinner des Marktwert-Updates in ihren Reihen. Der erst 18 Jahre alte Mittelfeldspieler ist nun 50 Millionen statt 30 Millionen Euro wert. Dies ist ein Anstieg von 66,7 Prozent.

Bei den Kroos-Kollegen aus Madrid gibt es ebenfalls einige Abwertungen, dafür aber auch einen ordentlichen Zugewinn. Während Eden Hazard (von 60 Millionen auf 50 Millionen Euro), Martin Ödegaard (von 45 Millionen auf 40 Millionen Euro) und Vinicius (von 50 Millionen auf 40 Millionen Euro) allesamt Marktwert verloren haben, stieg jener von Casemiro um 7,7 Prozent von 65 Millionen auf 70 Millionen Euro an.