10. Oktober 2021 / 12:43 Uhr

Markus Gisdol wird neuer Trainer von Lokomotive Moskau – Wiedersehen mit Ralf Rangnick

Markus Gisdol wird neuer Trainer von Lokomotive Moskau – Wiedersehen mit Ralf Rangnick

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Markus Gisdol war zuletzt Cheftrainer beim 1.FC Köln
Markus Gisdol war zuletzt Cheftrainer beim 1.FC Köln © imago images/Eduard Bopp (Montage)
Anzeige

Lokomotive Moskau hat Markus Gisdol als neuen Cheftrainer bestätigt. Bei dem russischen Erstliga-Klub ist seit Sommer auch Ralf Rangnick tätigt, der Gisdol aus gemeinsamen Schalker Zeiten kennt. 

Der ehemalige Bundesliga-Coach Markus Gisdol wird Trainer beim russischen Klub FC Lokomotive Moskau. Man habe sich mit Gisdol geeinigt, teilte der Verein am Sonntag mit. Demnach tritt der 52-Jährige seinen neuen Job in „naher Zukunft“ an. Gisdol hatte zuletzt den 1. FC Köln trainiert, war nach einer Heimniederlage gegen den 1. FSV Mainz 05 im April aber freigestellt worden.

Anzeige

Sein künftiger Vorgesetzter ist ein alter Bekannter: Ralf Rangnick ist seit Sommer Leiter Sport und Entwicklung bei Lok Moskau und in dieser Funktion für die strategische Ausrichtung des Klubs von den Profis bis zum Nachwuchs verantwortlich. 2011 war Gisdol Co-Trainer von Rangnick beim FC Schalke 04.

Mit Gisdol gibt es in der russischen Premier Liga nun zwei ehemalige Bundesliga-Trainer. Sandro Schwarz hatte bereits im Oktober 2020 den Trainerposten bei Dynamo Moskau übernommen. Gisdol hat eine etwas schwierigere Ausgangslage als sein deutscher Kollege: Dynamo steht zurzeit mit 19 Punkten auf Platz zwei, Lokomotive mit 17 Punkten auf Platz fünf der Tabelle. Spitzenreiter ist nach zehn Spieltagen Meister Zenit St. Petersburg mit 23 Zählern.