08. Oktober 2019 / 20:26 Uhr

Marlowerinnen geben Spitzenplatz wieder ab 

Marlowerinnen geben Spitzenplatz wieder ab 

Rainer Müller
Ostsee-Zeitung
Wolfgang Müller, Trainer der Fußballerinnen der BSG ScanHaus Marlow.
Wolfgang Müller, Trainer der Fußballerinnen der BSG ScanHaus Marlow. © Rainer Müller
Anzeige

Marlows Kickerinnen verlieren 3:7 gegen den VfB Hohen-Sprenz. BSG-Damen treffen erst spät in der Partie.

Anzeige
Anzeige

Marlow. Das hatte man sich bei der BSG ScanHaus Marlow ganz anders vorgestellt. Am 5. Spieltag der Kreisliga Warnow unterlagen die Marlowerinnen dem VfB Traktor Hohen Sprenz deutlich mit 3:7 und gaben damit ihre Tabellenführung (vorerst) an den Rostocker FC III ab. Schon zur Pause hatten die BSG-Damen mit 0:3 im Hintertreffen gelegen. Dabei lief das Spiel in den Anfangsminuten noch recht ausgeglichen. Während die Marlower Chancen kurz vor dem Abschluss verpufften, visierten die Hohen Sprenzerinnen bereits zweimal die Torumrandung an. Nach 27 Minuten zeigte Schiedsrichter Frank Goesch dann plötzlich auf den Neunmeterpunkt. Lea-Marie Theise soll ihre Gegenspielerin bei einer Ecke umgestoßen haben.

Juliane Plückhahn ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum 0:1. Plückhahn war auch in der Folgezeit der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Gäste. Mit zwei weiteren Treffern sorgte sie für lange Gesichter auf der Marlower Bank. „Hohen Sprenz war uns hier von Beginn an kämpferisch klar überlegen“, so BSG-Trainer Wolfgang Müller, für dessen Mannschaft es nach dem Wiederanpfiff noch schlimmer kam. Innerhalb von nur 18 Minuten schraubten die Gäste ihren Vorsprung auf sieben Tore hoch. Wolfgang Müller sagte: „Es war ein rabenschwarzer Tag für uns, aber vielleicht kommt diese Niederlage auch zum richtigen Zeitpunkt.“

Mehr aus dem Kreis Vorpommern-Rügen

Als das Spiel längst entschieden war, zeigten die Marlowerinnen kurzzeitig was möglich gewesen wäre und erzielten noch drei Tore. Weiter geht es für die BSG-Damen nun am 20. Oktober mit einem Auswärtsspiel beim SV Pastow.

BSG: Koltermann- Sänger, Ziegler, Worgall, Zitzen, Spliedt, Theise, Fischer, Blankenhagen, Henkel, Krolikowski.
Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Plückhahn (26. Foulneunmeter, 31., 35.+2), 0:4 Beltz (37.), 0:5 Klimkeit (40.), 0:6 Plückhahn (46.), 0:7 Pilger (53. Handneunmeter), 1:7 Fischer (61.), 2:7, 3:7 Sänger (63., 70.+2 Handneunmeter).
Schiedsrichter: Frank Goesch

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt