15. Dezember 2015 / 12:33 Uhr

Marvin Witte krönt tolle Leistung

Marvin Witte krönt tolle Leistung

Karsten Hollmann
SPORTBUZZER-Nutzer
Marvin Witte krönt tolle Leistung USER-BEITRAG
Marvin Witte krönt tolle Leistung © imago
Anzeige

JFV Bremen ist ins Viertelfinale eingezogen

Anzeige
Anzeige

Der JFV Bremen ist dank eines 4:2 (1:2)-Erfolges beim Stadtligisten Habenhauser FV ins Viertelfinale um den Bremer Landespokal der Fußball-A-Junioren eingezogen. Dort trifft die Formation der Trainer Julian Gelies und Christopher Jones am 21. Februar auswärts auf den SC Weyhe (Verbandsliga). Diesem unterlagen die Nordbremer in der Liga noch klar. Aber auch im Pokalspiel in Habenhausen sah es zunächst nach einer Schlappe für den Favoriten aus. „Wir haben die ersten 15 Minuten komplett verschlafen“, berichtete Gelies. Die Folge war ein 0:2-Rückstand. Faik Bernhard Schubart schlug zweimal eiskalt für die Gastgeber zu. „Es sah erst einmal nicht gut für uns aus“ (Gelies). Erst nach und nach steigerten sich die Gäste. „Wir waren in der zweiten Halbzeit deutlich stärker“, stellte Gelies fest. Vor allem Marvin Witte drehte nun auf. Der überragende Stürmer krönte seine tolle Darbietung auch noch mit zwei Treffern. „Wir haben in den zweiten 45 Minuten aber insgesamt besser Fußball gespielt. Ich muss aber auch sagen, dass Habenhausen es zugelassen hat“, bilanzierte Gelies. Letztlich hätte der Verbandsligist den Vorsprung auch noch in die Höhe schrauben können. „Es wären noch drei bis fünf Tore mehr drin gewesen“, bestätigte Gelies. In der Sommerrunde wird Habenhausen auch in der Verbandsliga antreten. Im Pokal-Viertelfinale in Weyhe hofft Gelies auf eine Steigerung seiner Mannschaft: „Das wird schließlich schwerer als der Pflichtsieg in Habenhausen.“

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt