10. Februar 2022 / 12:32 Uhr

Masken, Nachweise, Alkohol: Das müssen die RB-Fans für's Spiel gegen Köln wissen

Masken, Nachweise, Alkohol: Das müssen die RB-Fans für's Spiel gegen Köln wissen

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Die RB-Fans sollten sich am Freitag frühzeitig auf den Weg zum Stadion machen.
Die RB-Fans sollten sich am Freitag frühzeitig auf den Weg zum Stadion machen. © Imago/Hartmut Bösener
Anzeige

15.000 Fans sind für die Freitagspartie zwischen RB Leipzig und dem 1. FC Köln zugelassen. Die Tore der Red Bull Arena öffnen sich um 18.30 Uhr. Anpfiff ist um 20.30 Uhr. Wer ins Stadion will, muss eine ganze Reihe an Regeln beachten. Wir geben einen Überblick.

Leipzig. Wenn am Freitagabend (20.30 Uhr) die Bundesliga-Partie zwischen RB Leipzig und dem 1. FC Köln angepfiffen wird, haben die Hausherren den ersten Sieg bereits errungen. Denn auf den Rängen werden dann 15.000 Fans dabei sein. Eine fünfstellige Anzahl Zuschauerinnen und Zuschauer war - bedingt durch die Auflagen der Corona-Notfallverordnung - zum letzten Mal am 6. November in der Red Bull Arena zu Gast. 43.429 Leute sahen den 2:1-Erfolg von RB gegen Borussia Dortmund.

Anzeige

Nach rund einem Jahr ist es nun also wieder soweit. Für diejenigen, die sich ein Ticket gesichert haben, gilt es beim Stadionbesuch am Freitagabend allerdings allerhand zu beachten. Denn das Gesundheitsamt der Stadt Leipzig, das den Antrag des Bundesligisten auf mehr als die eigentlich vorgesehene 25-Prozent-Auslastung zu Wochenbeginn genehmigte, wird genau hinschauen. Nur wenn das Hygienekonzept ordnungsgemäß umgesetzt wird (und die Lage in Sachsens Kliniken stabil bleibt), kann RB damit rechnen, zum Europa-League-Heimspiel gegen Real Sociedad in der kommenden Woche noch mehr Fans zu begrüßen. 50 Prozent der normalen Stadion-Kapazität sind es, die die Verantwortlichen anstreben.

Diese Regeln gelten für das Köln-Spiel:

2G-plus-Regel: Rein darf nur, wer doppelt geimpft oder genesen ist sowie zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Test vorweisen kann. Von der Testpflicht ausgenommen sind Geboosterte sowie Personen, die doppelt geimpft UND genesen sind. Die 2G-Plus-Regel gilt für alle ab 16 Jahren, die nicht mehr zur Schule gehen.

Anzeige

Kinder und Jugendliche: Kinder unter 6 Jahren benötigen keinen 2G-plus-Nachweis. Kinder von 6 bis 15 Jahren benötigen einen tagesaktuellen negativen Test. Dieser entfällt, wenn das Kind zur Schule geht. Deshalb sollte der Schülerausweis mitgebracht werden. Das gilt auch für Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren.

2G-plus-Nachweise: Wer über einen digitalen Nachweis verfügt, geht direkt zum Einlass. Gleiches gilt für Schulkinder bis 16 Jahren. Personen mit anderem Nachweis gehen zunächst zu einem der Pavillons vor den beiden Einlässen. Dort werden die Nachweise geprüft und die Fans erhalten ein Bändchen Die Pavillons öffnen 15 Minuten vor Stadionöffnung, am Freitag also um 18.15 Uhr.

Masken: Auf dem gesamten Stadion-Gelände gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Ausgenommen sind Kinder unter 16 Jahren (OP-Maske reicht) sowie Kinder unter 6 Jahren (keine Maskenpflicht). Am Platz darf die Maske abgenommen werden.

Zugänge: Der Zutritt ist über Festwiese sowie Stadionvorplatz möglich.

Stadionöffnung: Zwei Stunden vor Anpfiff, also um 18.30 Uhr, öffnen sich die Stadiontore. RB bittet dringend darum, nicht erst kurz vor Anpfiff anzureisen.

Platzverteilung: Die Sitzplätze sind auf mehrere Blocks verteilt. Auf den Tickets aufgedruckte Plätze sind wegen der Kontaktnachverfolgung bindend.

Ausweispflicht: Alle Personen über 16 Jahren müssen neben ihrem Impf- oder Genesenen-Nachweis ein Ausweisdokument vorzeigen. Schüler sollten ihren Schülerausweis mitführen.

Catering: Die Kioske in den Sektoren A und B haben geöffnet, bieten auch alkoholische Getränke an. Das heißt, es gibt KEIN Alkoholverbot. Bezahlt werden kann ausschließlich bargeldlos.