15. Juli 2019 / 18:49 Uhr

Ajax-Manager spricht über Transfer von Mathjis de Ligt zu Juventus Turin: „Ende in Sicht“

Ajax-Manager spricht über Transfer von Mathjis de Ligt zu Juventus Turin: „Ende in Sicht“

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ajax-Manager Marc Overmars (links) will den Transfer von Mathijs de Ligt zu Juventus schnellstmöglich abschließen.
Ajax-Manager Marc Overmars (links) will den Transfer von Mathijs de Ligt zu Juventus schnellstmöglich abschließen. © 2018 Getty Images
Anzeige

Der Transfer von Mathijs de Ligt zu Juventus Turin bleibt eine Hängepartie. Zweifel am Wechsel des Abwehr-Youngsters von Ajax Amsterdam gibt es aber kaum mehr. Manager Marc Overmars äußerte sich zu den aktuellen Verhandlungen.

Anzeige
Anzeige

Ins Trainingslager nach Österreich ist Mathjis de Ligt am vergangenen Samstag schon gar nicht mehr mitgereist. Diese Tatsache und ein Bericht von De Telegraaf, wonach ein Transfer des Abwehrspielers von Ajax Amsterdam zu Juventus Turin kurz bevor steht, hatte die Erwartung an eine nahende Entscheidung steigen lassen. Dennoch zieht sich der Wechsel des 19 Jahre alten Niederländers zum Klub von Cristiano Ronaldo noch hin.

Mehr zu Mathijs de Ligt

Overmars: „Ajax ist sehr streng“

Im Rahmen des Trainingslagers des letztjährigen Champions-League-Halbfinalisten bezieht Ajax-Manager Marc Overmars erstmals Stellung zum Stand der Verhandlungen. „Das Ende des Transfers von Matthijs de Ligt ist in Sicht“, wird er von der niederländischen Zeitung AD zitiert. Den Aussagen von Overmars geht es bei der Finalisierung des Transfers „nur noch um Bankgarantien, da ist Ajax sehr streng.“

Die Ablösesumme für den niederländischen Youngster soll bei rund 70 Millionen Euro liegen. „Ich hoffe, es geht jetzt schnell, aber sie werden es schaffen. Sie sind Italiener“, meinte Amsterdams Manager Overmars. Laut der Gazzetta dello Sport soll de Ligt sogar schon zum Medizincheck in Turin sein. Vieles deutet demnach daraufhin, dass bald Vollzug gemeldet wird.

De Jong wäre der zweite Großtransfer des amtierenden holländischen Meisters. Schon vor einigen Monaten hatte der FC Barcelona Frenkie de Jong verpflichtet – und dafür 75 Millionen Euro an Amsterdam überwiesen.

Diese Stars wurden bei Ajax Amsterdam ausgebildet

Die Ajax-Generation um Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt (im Hintergrund) sorgte zuletzt in der Champions League für Furore. Schon vorher brachte Ajax Amsterdam jedoch diverse Stars heraus - unter ihnen Edgar Davids (l.) und Wesley Sneijder. Der SPORTBUZZER zeigt die größten Spieler der Ajax-Vergangenheit. Zur Galerie
Die Ajax-Generation um Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt (im Hintergrund) sorgte zuletzt in der Champions League für Furore. Schon vorher brachte Ajax Amsterdam jedoch diverse Stars heraus - unter ihnen Edgar Davids (l.) und Wesley Sneijder. Der SPORTBUZZER zeigt die größten Spieler der Ajax-Vergangenheit. ©
Anzeige

Transfer von Alvarez zu Ajax?

Einen Nachfolger für de Ligt hat Ajax indes schon längst im Blick. Dabei handelt es sich um Edson Alvarez vom mexikanischen Topklub CF América. Ein Tranfer des 21-Jährigen hänge allerdings „nicht eins zu eins mit dem Abgang von Matthijs de Ligt zusammen“, erklärte Sportchef Overmars. Dennoch lobte er den mexikanischen Innenverteidiger: „Er hat ein gutes Alter und ist regelmäßiger Nationalspieler. Er hat eine gute Entwicklung genommen und kommt mit verschiedenen Positionen klar.“

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt