17. September 2019 / 19:11 Uhr

Mats Hummels über Joachim Löw und ein Comeback im DFB-Team: "Würde ich auch nächstes Mal machen"

Mats Hummels über Joachim Löw und ein Comeback im DFB-Team: "Würde ich auch nächstes Mal machen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mats Hummels kann sich eine Rückkehr ins DFB-Team vorstellen. Der BVB-Profi spricht auch über sein Verhältnis zu Bundestrainer Joachim Löw.
Mats Hummels kann sich eine Rückkehr ins DFB-Team vorstellen. Der BVB-Profi spricht auch über sein Verhältnis zu Bundestrainer Joachim Löw. © imago images / Nordphoto / Getty
Anzeige

Bundestrainer Joachim Löw sorgte für ein Fußball-Beben, als er die Weltmeister Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng zu Beginn des Jahres aus dem DFB-Team strich. BVB-Star Hummels hat sich nun erstmals über eine mögliche Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft geäußert, die Experten gefordert hatten.

Anzeige
Anzeige

Ein halbes Jahr ist vergangen, seit Bundestrainer Joachim Löw Weltmeister Mats Hummels und dessen Kollegen Thomas Müller und Jerome Boateng mitgeteilt hat, dass das Trio in seinen zukünftigen Planungen für das DFB-Team nicht auftaucht. In diesem halben Jahr ist im Leben von Mats Hummels viel passiert: Er eroberte sich den Stammplatz beim FC Bayern München zurück, hatte in Länderspielpausen erstmals Zeit, sich über seine Zukunft Gedanken zu machen und wechselte im Sommer schließlich zurück zu Borussia Dortmund.

Der Innenverteidiger des BVB hat sich nach seinem Wechsel nun erstmals ausführlich in einem Interview zu Wort gemeldet - und verraten, wie er zu einem möglichen Comeback im DFB-Trikot stehen würde, das in den vergangenen Wochen intensiv medial diskutiert wurde.

Das machen die Weltmeister von 2014 heute

Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? Zur Galerie
Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? ©
Anzeige

Mats Hummels über Comeback im DFB-Team: "Immer stolz, für Deutschland aufzulaufen"

Diese Gerüchte seien "eine schöne Bestätigung für meine Leistung", erklärte Hummels, der in Dortmund wieder Abwehrchef ist und mit dem BVB nach dem 4:0 gegen Bayer Leverkusen auf dem zweiten Platz der Bundesliga steht, im Interview mit Bild und Sport Bild. Hummels: "Mehr bringt es mir aber nicht."

Mehr zum BVB

Kann Hummels sich eine Rückkehr zum DFB vorstellen - noch dazu unter Bundestrainer Löw, der ihn erst in diesem Jahr ausbootete? Offenbar ja, wie der 30-Jährige nun verriet. "Ich versuche mir darüber so wenige Gedanken wie möglich zu machen", erklärte der erfahrene Abwehrspieler, den viele Experten bei den DFB-Länderspielen gegen Holland und Nordirland schmerzlich im Löw-Aufgebot vermissten. "Wenn es so kommt, dann kommt es so. Ich war immer stolz, für Deutschland aufzulaufen", betonte Hummels. Daran habe sich nichts geändert.

Gerade mit Blick auf den Bundestrainer, den er nach seiner Ausbootung noch kritisiert hatte, zeigte der BVB-Star sich versöhnlich. "Bisher habe ich in meinem Leben immer abgehoben, wenn Jogi Löw angerufen hat", erklärte Hummels. "Vermutlich würde ich das auch nächstes Mal machen."

Nach der Ausbootung hatte Hummels betont, Löws Entscheidung zu akzeptieren. "Unabhängig von der aus meiner Sicht schwer nachvollziehbaren sportlichen Entscheidung (die ich natürlich respektiere), stößt die Art und Weise bei mir auf Unverständnis", schrieb der Bayern-Star im März bei Twitter. "Thomas, Jerome und ichhaben jahrelang alles für die Nationalmannschaft gegeben und dieser Umgang wird dem, was wir geleistet und erreicht haben, in meinen Augen nicht gerecht."

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Höwedes kann sich DFB-Rückkehr von Mats Hummels vorstellen: "Hängt von der Leistung seiner Nachfolger ab"

Sein ehemaliger Teamkollege Benedikt Höwedes, an dessen Seite Hummels 2014 in Brasilien mit Deutschland Weltmeister wurde, kann sich vorstellen, dass Hummels bei Joachim Löw nochmal ins Blickfeld rückt. Ob Mats nochmal wiederkommt, hängt von der Leistung seiner Nachfolger ab", sagte Höwedes der dpa. Letztendlich müsse das Bundestrainer Löw entscheiden. "Es ist logisch, dass er zwischen den Turnieren auch jüngeren Spielern eine Chance geben muss. Niklas Süle zum Beispiel macht das hervorragend.“

Dioch wie realistisch ist ein Hummels-Comeback in der Nationalmannschaft? Zuletzt auf das Thema angesprochen, reagierte Löw zurückhaltend: Dazu sei "alles gesagt" erwiderte Löw auf Rückkehr-Fragen zu Hummels. Im SPORTBUZZER-Interview machte der Bundestrainer auch deutlich, warum er den Umbruch ohne den Dortmund-Star, Boateng und Müller angegangen ist.

Hier abstimmen: Bundestrainer Joachim Löw verzichtet auf Mats Hummels - die richtige Entscheidung?

Mehr anzeigen

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN